Verkehrsunfall
Zwei Verletzte im Linienbus
Der Bus wurde im Frontbereich stark beschädigt.
Der Bus wurde im Frontbereich stark beschädigt.
Foto: p
Höchstadt a. d. Aisch – Eine Vollsperrung der A 3 und erhebliche Verkehrsbehinderungen hatte am Donnerstagabend ein Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen den Anschlussstel...

Eine Vollsperrung der A 3 und erhebliche Verkehrsbehinderungen hatte am Donnerstagabend ein Verkehrsunfall auf der Autobahn zwischen den Anschlussstellen Höchstadt-Ost und Erlangen-West zur Folge.

Um 18.35 Uhr war der Linienbus von Höchstadt kommend in Richtung Erlangen unterwegs. Im Fahrzeug waren neben dem Busfahrer noch sieben Fahrgäste. Am Ende der Baustelle wechselte der 51-jährige Busfahrer vom linken auf den rechten Fahrstreifen. Gleichzeitig musste der Fahrer eines Sattelzuges, der rechts unterwegs war, verkehrsbedingt abbremsen. Der Busfahrer konnte nicht mehr ausreichend verzögern und fuhr auf den Sattelzug auf.

Dabei erlitten ein 26-jähriger Fahrgast und der Busfahrer leichtere Verletzungen. Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. Der Sachschaden liegt bei circa 80 000 Euro, wie die Verkehrspolizei Erlangen berichtete. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und waren zunächst nicht mehr fahrbereit. Zur Bergung musste die A 3 in Fahrtrichtung Nürnberg bis etwa 22.30 Uhr komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Ausfahrt Höchstadt-Ost ausgeleitet. Auch in der Gegenrichtung musste eine Spur gesperrt werden, damit ausreichend Platz für Einsatzfahrzeuge war. pol