Rödelsee
Besonderer Ehrenamtspreis für "Verena Freund & Freunde" – Gemeinde würdigt Engagement
Der Ehrenamtspreis der Gemeinde Rödelsee geht dieses Jahr an "Verena Freund und Freunde". Im Bild (von links): Bernd Lussert (stellvertretender Bürgermeister), Timea Seel, Sindy Eschenbach, Weinprinzessin Anna Deppisch, Verena Freund, Jasmin Weinmann, Bürgermeister Burkhard Klein und Lisa Hübner.
Der Ehrenamtspreis der Gemeinde Rödelsee geht dieses Jahr an "Verena Freund und Freunde". Im Bild (von links): Bernd Lussert (stellvertretender Bürgermeister), Timea Seel, Sindy Eschenbach, Weinprinzessin Anna Deppisch, Verena Freund, Jasmin Weinmann, Bürgermeister Burkhard Klein und Lisa Hübner.
Foto: Gerhard Krämer
Rödelsee – In Zeiten von Corona, Lockdown und Ungewissheit gab es in der Gemeinde Rödelsee viele Lichtblicke. Gerade durch das besondere ehrenamtliche Engagement einer Gruppe um Verena Freund. "Verena Freund & Freunde" dürfen sich nun über den besonderen Ehrenamtspreis der Gemeinde freuen.

Seit 2003 zeichnet die Gemeinde Rödelsee als Anerkennung für jahrzehntelange ehrenamtliche Tätigkeit Einzelpersonen oder Gruppierungen aus. Doch heuer gab es nach einstimmigem Beschluss im Gemeinderat einen besonderen Ehrenamtspreis, der das Engagement während der Corona-Zeit würdigte.

Ehrenamtliches Engagement habe viele Gesichter, sagte Bürgermeister Burkhard Klein in seiner Laudatio. Dabei gebe es doch viel mehr Gründe, Nein zu sagen. Ehrenamtliche Arbeit sei nervig und anstrengend, manchmal werde man sogar angemotzt, auch das Privatleben leide. Aber ehrenamtliche Arbeit könne auch glücklich machen und sie sei gesellschaftsnotwendig.

Mit einem kleinen Empfang, dem auch frühere Preisträger und einige Gemeinderäte beiwohnten, wollte die Gemeinde nun eine kleine Gruppe, die sich um eine zentrale Person gefunden hat, ehren. Verena Freund habe sich persönlich und mit den Teams und ihrer Familie weit über das normale Maß hinaus engagiert und damit vielen Menschen in der Gemeinde viel Freude bereitet. Vor allem die Kinder, die von den Folgen der Corona-Pandemie besonders betroffen waren, seien im Fokus gestanden. Aber auch die Senioren und Seniorinnen seien nicht vergessen worden. Viele hätten sich sehr dankbar für die Oster- und Weihnachtsüberraschungen gezeigt.

"Verena Freund und Freunde" seien zudem als Vorsitzende beziehungsweise Vorstandsmitglieder des neuen Fördervereins Kindergarten aktiv und bewerkstelligten immer noch – mit leider immer weniger Unterstützung der Eltern – viele kleine und größere Aufgaben, berichtete Klein. Sicher sei bekannt, dass Verena Freund und Team nicht nur Befürworter hätten, bedauerte er. Ihr Engagement sei aber erheblich. Klein nannte als Beispiel den Kinder-Second-Hand-Basar, der das nächste Mal am Sonntag, 16. Oktober, von 13 bis 16 Uhr im Hof von Schloss Crailsheim stattfindet. Durch diesen Basar sei es möglich gewesen, jahrelang das "Gesunde Frühstück" im Kindergarten zu finanzieren. Auch Weinprinzessin Anna Deppisch würdigte das ehrenamtliche Engagement.

Verena Freund stellte das Team und die Aktionen detaillierter vor. "Wir versuchen, durch die Aktionen unsere Gemeinde noch lebenswerter zu machen", sagte sie. Sie nannte zum Beispiel die Ostereiersuchaktion für alle Kinder aus Fröhstockheim und Rödelsee oder die Plätzchenaktion für die Senioren während der Pandemie. Nicht unerwähnt blieb die Hochbeetaktion im Kindergarten oder das Auffüllen der Spielzeugkisten an Spielplätzen.

Bei manchen Veranstaltungen in Rödelsee habe man nicht mehr präsent sein können. "Es fehlen Helfer und Helferinnen", verdeutlichte sie die Situation und hofft, dass der Weckruf gehört wird. "Dein Augenmerk ist, für andere da zu sein", dankte Timea Seel vom Team Verena Freund. Auch für Sindy Eschenbach, Lisa Hübner und Jasmin Weinmann fand sie persönliche Dankesworte.