Kitzingen
Bischof Nikolaus besuchte uns im Wald
Bischof Nikolaus besuchte die Kinder des Kindergartens Friedenskirche im Wald.
Bischof Nikolaus besuchte die Kinder des Kindergartens Friedenskirche im Wald.
Kathrin Stamm
Kitzingen – Der Kindergarten Friedenskirche machte sich mit zwei Bussen – gesponsert vom evang. Gemeindeverein der Friedenskirche, danke dafür - auf in den Tännigwald hier in Kitzingen. Dort angekommen folgten die Kinder zusammen mit ihren Betreuerinnen einen mit Kerzen erhellten Weg zu einer beleuchteten Hütte mitten im Wald. Nach einem kleinen Begrüßungskreis und besprechen der Regeln, wie man sich im Wald verhält, durften die Kinder den Wald erkunden. Einige Zeit später traf man sich wieder im Kreis, denn es war aus der Ferne eine Glocke zu hören. Ein Mann im Bischofsgewand kam den Waldweg entlang – im Gepäck hatte er drei prall gefüllte Säcke. Im Kreis angekommen, begrüßten die Kinder in ihrer Mitte den Bischof Nikolaus mit dem Lied: Lasst uns froh und munter sein. Die Vorschulkinder sagten ein Gedicht auf. Dann war es soweit. Der Nikolaus teilte die Nikolausstrümpfe an die Kinder aus. Zum Abschluss sangen die Kinder noch" Sei gegrüßt lieber Nikolaus". Dann stellte sich Bischof Nikolaus noch für ein Gruppenfoto zu Verfügung, bevor er sich wieder auf den Weg machte. Denn an so einem Tag gibt es wirklich viel zu tun für den Nikolaus. Die Kinder stärkten sich mit Kinderpunsch und Plätzchen. Zum Abschluss gab es noch eine Geschichte, wie Tiere im Wald doch noch zu einem geschmückten Tannenbaum kamen. Die Kinder des Kindergartens Friedenskirche schmückten noch zusammen für die Vögel im Wald einen kleinen Tannenbaum und machten sich dann wieder auf den Weg zurück in den Kindergarten. Müde, aber mit leuchtenden Augen erzählten sie ihren Eltern von ihrem Nikolauserlebnis im Wald.

Von: Irene Müller (Erzieherin, Kindergarten Friedenskirche, Kitzingen)