Kitzingen
Dörfer helfen sich selbst: So verschönert Schnepfenbach den Altort
Foto: Tabea Goppelt
F-Signet von Tabea Goppelt Fränkischer Tag
Kitzingen – Eine Ruine wird zum Dorf-Treffpunkt. Jugendliche organisieren eine Skaterampe und eine Oma einen Rundweg mit Spiel-Stationen. Was sich mit dem Regionalbudget im Landkreis bewirken lässt.

Gestein bröckelt aus den Überresten von Grundmauern. Bäume wachsen inmitten einer Ruine aus dem Boden. So sieht das Areal mitten im Ort Schnepfenbach auf alten Fotos aus. Früher hätten hier die Kinder gespielt, erinnert sich Ortssprecher Volker Heilmann. Die Bauruine auf dem Grundstück sei schon seit Jahrzehnten halb verfallen. Nun soll der Platz zum Treffpunkt mit Sitzelementen und Pergola werden und die Dorfgemeinschaft stärken – "Wobei wir sowieso eine recht gute Gemeinschaft haben", sagt Heilmann.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.