Kitzingen
Kitzinger Polizeibericht: Mysteriöse Spritztouren mit Lastwagen und mit E-Scooter
Das Thema Unfallflucht hat die Kitzinger Polizei (Symbolbild) auch am Wochenende wieder beschäftigt.
Foto: Philipp von Ditfurth, dpa
Kitzingen – Ein unbekannter Sprayer, ein unachtsamer Sattelzugfahrer, ein brennender Müllcontainer: Für die Kitzinger Polizei kam am Wochenende wieder einiges zusammen.

Unfall beim Überholen: Unbekannter Fahrer flüchtet 

Beim Versuch, einen vor ihr fahrenden Wagen zu überholen, ist eine 84-Jährige am Samstag zu Schaden gekommen. Die Frau hatte nach Polizeiangaben gegen 14.20 Uhr kurz nach dem Ortsausgang Großlangheim in Richtung Rödelsee zum Überholvorgang angesetzt, als hinter ihr plötzlich ein weiteres Auto auftauchte und beide Fahrzeuge überholte. Aus Schreck lenkte die 84-Jährige reflexartig nach rechts und kollidierte seitlich mit dem anderen Fahrzeug. Der Fahrer, der beide Autos überholte, fuhr anschließend in Richtung Rödelsee davon, ohne seinen Pflichten als Unfallverursacher nachzukommen. Die Polizei bittet um Hinweise auf den unbekannten Fahrer.

Geparkten Wagen angefahren: 800 Euro Schaden bei Unfallflucht

Ein Citroen, der in der Mainbernheimer Straße in Kitzingen geparkt war, wurde zwischen Freitag- und Samstagabend von einem Unbekannten beschädigt. Den Unfallspuren nach wurde der geparkte Wagen vermutlich von einem Fahrzeug angefahren, dadurch entstand am linken Außenspiegel des geparkten Pkw ein Sachschaden von etwa 800 Euro. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher machen können.

Spritztour mit Lastwagen: Unbekannter dreht einige Runden

Einen unverschlossenen Lastwagen, der im Hoheimer Weg in Kitzingen abgestellt war, nahm ein Unbekannter zwischen Freitag, 17 Uhr, und Samstag, 7 Uhr, unbefugt in Gebrauch. Bei der Spritztour drehte der Unbekannte "einige Runden im Nahbereich", wie die Polizei mitteilte. Hierbei streifte er vermutlich einen geparkten landwirtschaftlichen Anhänger, ehe er den Lkw wieder abstellte. An dem Anhänger entstand Sachschaden in Höhe von 250 Euro. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

Mit 1,5 Promille unterwegs: Polizei verhindert Weiterfahrt

Bei einer Verkehrskontrolle in Schwarzach stellte die Polizei am Sonntagmorgen fest, dass ein 51-jähriger Autofahrer betrunken unterwegs war. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille. Die Beamten unterbanden die Weiterfahrt und stellten den Führerschein des Mannes sicher. Ihn erwarten nun strafrechtliche Konsequenzen.

Sachschaden durch Sprühfarbe: Mehrere Objekte verunstaltet

Nach einer Sachbeschädigung in Dettelbach bittet die Polizei um Hinweise auf den Verursacher. Zwischen Mittwoch, 21. September, 20 Uhr und Samstag, 24. September, 15 Uhr wurden nahe der Bischof-Fleischer-Straße und der Riemenschneiderstraße ein Gartenhaus, zwei L-Steine, zwei Stromverteilerkästen sowie ein Glas- und ein Altkleidercontainer durch Sprühfarbe und einen schwarzen Filzstift verunstaltet. Der Sachschaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

Müllcontainer in Brand: Polizei geht von Vorsatz aus

Ein brennender Müllcontainer in der Max-Planck-Straße in Kitzingen rief am Samstag gegen 6.30 Uhr Polizei und Feuerwehr auf den Plan. Die Kitzinger Feuerwehr hatte den Brand schnell gelöscht. Der Sachschaden liegt bei etwa 1000 Euro. Bei der Aufnahme des Falles stieß die Polizei auf Hinweise von Brandstiftung. Sie bittet Zeugen des Vorfalls, sich zu melden.

Fahrzeug im Ausland zugelassen: Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung 

Bei der Kontrolle eines 30-jährigen Autofahrers am Samstagmorgen in Wiesentheid stellte die Polizei fest, dass der Wagen im Ausland zugelassen war, der Mann sich aus beruflichen Gründen aber überwiegend in Deutschland aufhält. Da das Fahrzeug somit seinen regelmäßigen Standort im Inland hat, müssen in Deutschland Steuern entrichtet werden. Dies, so die Ermittlungen, sei bisher nicht geschehen. Gegen den Fahrzeughalter wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Unfall durch Unachtsamkeit: Sattelzug rollt auf einen anderen

Weil der Fahrer vergessen hatte, die Handbremse zu ziehen, rollte sein Sattelzug am Samstag gegen 0.15 Uhr in Dettelbach auf einen anderen. Der Mann hatte seinen Lkw getankt und ging anschließend zum Bezahlen in die Tankstelle. Dabei geschah das Malheur. An beiden Fahrzeugen entstand ein Schaden von geschätzt 9000 Euro.

Fahruntüchtig nach zu viel Alkohol: Radfahrer stürzt an Bordstein

Die Trunkenheitsfahrt auf einem Fahrrad endete für einen 41-Jährigen in Kitzingen an der Bordsteinkante. Der Mann war am späten Freitagabend in der Mainbernheimer Straße unterwegs. Beim Queren der Fahrbahn stürzte er an einer Gehsteigkante. Ein Atemalkoholtest bei dem unverletzt gebliebenen Radfahrer bestätigte den Verdacht der absoluten Fahruntüchtigkeit. Gegen ihn wird nun wegen Trunkenheit im Verkehr ermittelt.

Unbefugt mit E-Scooter unterwegs: Roller taucht später wieder auf

Den Diebstahl seines E-Scooters zeigte ein 21-Jähriger am Freitagmittag bei der Polizei an. Der Roller war in der Breslauer Straße in Kitzingen entwendet worden, sein Wert wurde mit 500 Euro angegeben. Am Abend meldete sich der Geschädigte, dass er sein Fahrzeug an anderer Örtlichkeit aufgefunden habe. Jetzt ermittelt die Polizei wegen des unbefugten Gebrauchs.

Gegen Hauswand uriniert: 48-Jähriger unterbricht "Geschäft" 

Ein 48-Jähriger wurde in der Schönbornstraße in Wiesentheid dabei erwischt, wie er gegen eine Hauswand urinierte. Eine Streifenbesatzung der Polizei sprach den Mann an und belehrte ihn. Laut Polizei unterbrach der in flagranti Ertappte mit der Ansprache sein Geschäft. Über die Höhe der Geldstrafe muss nun das Landratsamt entscheiden.

Hinweise zu den ungeklärten Fällen erbittet die Kitzinger Polizei unter Tel. (09321) 1410.