Abtswind
Polizeibericht: Bei Heimfahrt von Verlobungsfeier ertappt und eine Fahrt in Schlangenlinien
Symbolbild: Polizei
Symbolbild: Polizei
Foto: iStockphoto
Abtswind – Zahlreiche kleinere Einsätze meldet die Kitzinger Polizeiinspektion vom langen Wochenende: Unfallfluchten, ein zerkratztes Auto und die Fahrt mit dem falschen Kennzeichen.

Kotflügel eingedellt beim Abtswinder Weinfest

Ein Unbekannter hat zwischen Samstag, 16.30 Uhr und Sonntag, 0.30 Uhr am Rande des in Abtswind stattfindenden Weinfestes einen dort geparkten, weißen VW Tiguan, mit auswärtigem Kennzeichen am rechten Frontscheinwerfer und am rechten, vorderen Kotflügel, beschädigt. Der Kotflügel trug eine Eindellung davon. Die Polizei schätzt den Schaden auf rund 1000 Euro.

Heimfahrt von Verlobungsfeier mit rotem Händlerkennzeichen

Polizisten haben am Sonntagmorgen gegen 2.30 Uhr in Kitzingen ein Fahrzeug mit sogenanntem Händlerkennzeichen kontrolliert. Diese roten Kennzeichen werden für Probe-, Prüfungs- und Überführungsfahrten an Händler und Werkstätten ausgegeben. Bei der Kontrolle stellte sich jedoch heraus, dass der Fahrer des Fahrzeuges ein junges Paar von einer Verlobungsfeier nach Hause fahren wollte. Aufgrund der Zweckentfremdung wurde gegen den Fahrer ein Verfahren eingeleitet.

Schlangenlinienfahrer: Nicht betrunken, aber kein Führerschein

Am Sonntagmorgen, kurz nach Mitternacht, teilte ein aufmerksamer Zeuge einen Schlangenlinienfahrer auf der Staatsstraße 2271 in Kitzingen mit. Unmittelbar nachdem die Polizei das Auto anhielt, setzte sich der 24-jährige Fahrer auf die Rückbank. Auf dem Beifahrersitz saß der Fahrzeughalter und Freund des 24-Jährigen. Es stellte sich heraus, dass der Fahrer noch nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war. Gegen ihn und den Beifahrer wird nun ermittelt.

Unbekannter beschädigt Stoßstange und flüchtet nach Unfall

Ein weißer BMW war von Freitagabend bis Samstagabend in der Hindenburgstraße in Albertshofen geparkt. Als der Besitzer zu seinem Fahrzeug kam, stellte dieser einen Schaden an der Frontstoßstange fest. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Fahrer eines bislang unbekannten Fahrzeugs an der Front des BMW hängenblieb und einen Schaden von circa 1500 Euro verursachte.

Teurer Rempler auf Parkplatz eines Supermarktes

Seinen Daimler hat ein Autofahrer am Samstag zwischen 15 Uhr und 15.40 Uhr auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Dagmar-Voßkühler-Straße 8 in Kitzingen geparkt. Als der Geschädigte nach dem Einkauf zu seinem Fahrzeug kam, stellte dieser an der rechten, hinteren Fahrzeugseite einen frischen Unfallschaden fest. Der Verursacher war offenbar von der Unfallstelle geflüchtet. Es entstand ein Schaden von rund 3000 Euro.

Unbekannter zerkratzt geparktes Fahrzeug

Am Freitag zwischen 16.45 Uhr und 20.30 Uhr hat ein 35-jähriger VW-Fahrer sein Fahrzeug ordnungsgemäß in der Tännigstraße in Kitzingen geparkt. Als der VW-Fahrer zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, stellte dieser fest, dass die Beifahrerseite zerkratzt worden war. Der Schaden wird auf 1500 Euro geschätzt.

Hinweise in allen ungelösten Fällen nimmt die Polizeiinspektion Kitzingen unter Tel.: (09321) 1410 entgegen.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: