Büttenabende abgesagt
Der bislang letzte Büttenabend im Schrubberdorf Steinberg fand 2020 statt.
Der bislang letzte Büttenabend im Schrubberdorf Steinberg fand 2020 statt.
Foto: Archiv/Heike Schülein
Wilhelmsthal – Fasching  Die Vereinsgemeinschaft Steinberg hofft für ihre „Staaberche Fousanocht“ auf Lockerungen und auf eine Ersatzveranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt.

In normalen Zeiten erreicht die „Staaberche Fousanocht“ am letzten Faschingswochenende mit den beiden Büttenabenden sowie dem Kinderfasching samt Umzug ihren Höhepunkt. Nachdem das „Feuerwerk des Frohsinns und der Heiterkeit“ bereits 2021 coronabedingt entfallen musste, bringt die Pandemie die Narretei in der Faschingshochburg auch heuer vorerst zum Erliegen.

„Lange hatten wir uns der Hoffnung hingegeben, dass sich die Corona-Lage doch noch soweit entspannen würde, um zumindest einen reduzierten Fasching durchführen zu können“, so der Vorsitzende der Vereinsgemeinschaft, Alexander Öhring. In Abstimmung mit dem Faschingsbeauftragten Herbert Agel, allen Akteuren und den Vertretern der Vereine habe man sich jedoch nach eingehender Beratung für eine erneute Absage der Veranstaltungen im Schrubberdorf entschlossen. „Die Verantwortlichen stimmten überein, dass der Aufwand und die Risiken für alle Beteiligten nicht vertretbar wären“, meint Öhring.

Dennoch bestehe der feste Wille, später eine Ersatzveranstaltung durchzuführen. Vielleicht sei ja kurzfristig ein Outdoor-Event möglich. Mit dieser Perspektive werde man in den kommenden Wochen verhalten weiterplanen und auf einen günstigen Zeitpunkt warten. An originellen Ideen mangele es nicht. Schließlich gelte es ja auch noch, das große Geheimnis um das neue Prinzenpaar und damit um die Nachfolger der in der ruhmvollen Geschichte der Staaberche Fousanocht am längsten regierenden königlichen Hoheiten Isabell I. und Kevin I. zu lüften. Man darf also gespannt sein.

In jedem Fall wird das närrische Volk – in Staaberch „Gschwettel“ genannt – über das weitere Vorgehen zu gegebener Zeit informiert, denn eines ist sicher: „Was ein richtiger Narr ist, der lässt sich auch von einem Virus nicht unterkriegen!“ hs