Musik
Die Zauberflöte als Kinderoper lädt zum Mitmachen ein
Mitmachen war in Teuschnitz erwünscht.
Mitmachen war in Teuschnitz erwünscht.
Foto: Heike Schülein
Teuschnitz

Dass klassische Musik Spaß machen und auch der jüngeren Generation zeitgemäß vermittelt werden kann, zeigte die Aufführung der „Tournee Oper“ Mannheim an der Grundschule Teuschnitz.

Dort kamen alle Schüler zum Ferienstart in den Genuss einer ganz eigenen Version von Mozarts „Zauberflöte“ mit herrlicher Musik, fantasievollen Kostümen und einem zauberhaften Bühnenbild. Wie in jedem Märchen stehen sich auch in dieser Geschichte gute und böse Mächte gegenüber. Pamina, die schöne Tochter der bösen „Königin der Nacht“, wurde von dem Fürsten Sarastro in einen Tempel entführt. Der junge Prinz Tamino wird von der Königin losgeschickt, um Pamina zu befreien.

„Papageno und die Zauberflöte“ bezaubert seit seiner Premiere im März 2016 bundesweit Kinder an Grundschulen, in Theatern und Stadthallen.

Kinder einbezogen

Die Sopranistin Tanja Hamleh und der Regisseur Klaus-Dieter Köhler, der diese Familienoper auch inszenierte, schrieben eine kindgerechte, authentische, fröhliche und spannende Version von Mozarts berühmter Oper.

Hierbei wurden auch in Teuschnitz die Kinder mit einem eigens komponierten Titellied zum Mitsingen animiert. Zwölf Schüler durften kostümiert als Papageni – die Kinder von Papageno und Papagena – im Stück mitspielen. Aber auch alle anderen Kinder sangen und tanzten beim im Vorfeld in den Klassen einstudierten Mitsing-Lied „Glockenspiel und Zauberflöte“ begeistert mit. hs

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: