Leserbrief
Eine merkwürdige Verfügung
Buchbach – Zur Corona-Pandemie und der aktuellen Verfügung im Landkreis Kronach: Die Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises Kronach haben schon großes Pech! ...

Zur Corona-Pandemie und der aktuellen Verfügung im Landkreis Kronach:

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Landkreises Kronach haben schon großes Pech! Nicht nur, dass die Inzidenz stark ansteigt, muss man nun mutmaßen, dass aller Wahrscheinlichkeit nach (leider) nicht die fähigsten Menschen (landläufig auch als dumm bezeichnet...) in Positionen sind, welche (wichtige) Entscheidungen treffen. Nur so erklärt sich die aktuelle Allgemeinverfügung zur "neuartigen Corona-Pandemie".

Neuartig? In der Verfügung heißt es unter anderem:

"Musikalische Begleitungen, für die ein Abnehmen der Mund-Nasen-Bedeckung erforderlich ist oder bei denen der korrekte Sitz der Mund-Nasen-Bedeckung beeinträchtigt ist, wie z. B. Posaunenchor, sind untersagt. Davon ausgenommen sind Beerdigungen ..."

Fast Reinraumbedingungen

Also fassen wir zusammen: In Kirchen des Landkreises Kronach ist (meines Wissens) keine einziges Infektionsgeschehen nachgewiesen. Wie auch, es gibt für das "neuartige Virus" ein Abstands- und Hygienekonzept, das fast schon an Reinraumbedingungen oder Laborverhältnisse anknüpft.

Demnach darf aufgrund der hohen Inzidenz nun aber nicht einmal mehr der Organist (der i.d. Regel auf der Empore oder in den meisten Fälle mit deutlich weitem Abstand zu den restlichen Gottesdienstbesuchern sitzt...) singen. Kantoren und dem Pfarrer, die in der Regel am sogenannten Ambo direkt zu den Gläubigen sprechen/singen, ist es erlaubt. Auch verhält sich das Virus bei Beerdigungen offenbar komplett anders, da es hier ja deutliche "Erleichterungen" gibt.

Benjamin Baier

Buchbach