Besuch
Frater Thomas Sathianesan Soosai kommt in den Frankenwald zurück
Thomas  Sathianesan Geistlicher
Thomas Sathianesan Geistlicher
Foto:
Rothenkirchen

Die Pfarrei St. Bartholomäus Rothenkirchen erwartet einen Priester aus Indien zur Stippvisite. Frater Thomas Sathianesan Soosai aus Thuckaly hat einen Kurzbesuch angekündigt. Er wird am Mittwoch, 17. August, um 19 Uhr in der Pfarrkirche einen Gottesdienst zelebrieren.

Der in seiner Heimat als Diözesan-Richter und Sekretär seines Bischofs tätige Frater besucht alte Bekannte in Rothenkirchen und Welitsch. Papst Johannes Paul II. hatte diese Diözese 1996 neu eingerichtet. Sie umfasst circa 30.000 Katholiken mit 52 Diözesanpriestern, 28 Ordenspriestern und 350 Ordensschwestern.

Kampf gegen die Armut

Neben seiner Haupttätigkeit ist eine seiner zusätzlichen Aufgaben in Martandam, ein neues Projekt zu erstellen. Zusammen mit zwei Ordensschwestern betreut er eine Christengemeinde, feiert am Sonntag die heilige Messe, macht Hausbesuche und unterrichtet Kinder und Erwachsene im christlichen Glauben. Um Menschen aus der Armut zu befreien, werden Möglichkeiten gegeben, vor allem Mädchen Nachhilfeunterricht zu erteilen.

Die Sorge um das tägliche Überleben prägt den Alltag in dieser Region. Frater Thomas wird Interessierten bei seinem Besuch sicher noch mehr über seine Aufgaben und das Leben in der dortigen katholischen Glaubensgemeinschaft berichten. In den Jahren 2013, 2014 und 2015 war er während seines Studiums in Rom, als Urlaubsvertretung für Pater Helmut Haagen in den Pfarreien Rothenkirchen, Pressig und Posseck tätig und schloss dabei viele Freundschaften.

Die Mitglieder der drei Pfarrgemeinden sind zu dem Wiedersehen besonders herzlich eingeladen. eh