Festgottesdienst
Jubelkommunikanten begaben sich auf die Suche nach dem Geheimnis von Wein und Brot
Die Jubilare für 75 Jahre (vorne) und für 70 Jahre mit dem Pater
Die Jubilare für 75 Jahre (vorne) und für 70 Jahre mit dem Pater
Foto:
Friesen – In der Pfarrei Friesen wurde Jubelkommunion gefeiert. Die 23 Jubilare hatten vor 25, 60, 65, 70 und 75 Jahren ihre Erstkommunion in Friesen empfangen....

In der Pfarrei Friesen wurde Jubelkommunion gefeiert. Die 23 Jubilare hatten vor 25, 60, 65, 70 und 75 Jahren ihre Erstkommunion in Friesen empfangen. Allerdings nahm von den „40-“ und „50-Jährigen“ niemand teil. Pater Helmut Haagen stellte fest, dass es schön sei, an seine erste heilige Kommunion zurückzudenken.

Eingangs erzählte der Geistliche in seiner Predigt eine Science-Fiction-Horrorgeschichte aus dem Jahr 2061, in der sich ein junger Mann auf die Suche nach dem Geheimnis von Brot und Wein gemacht habe (siehe weiteren Artikel auf dieser Seite). Auch die Jubilare hätten sich auf diese Suche von Wein und Brot begeben, das ihnen vor vielen Jahren in Friesen zum ersten Mal gereicht worden sei. Der Seelsorger appellierte an sie, Gott in der Gestalt des Brotes so oft es geht zu empfangen.

Mit Gesang und Orgelspiel bereicherten Anita Letsch und Anneliese Doppel den Festgottesdienst. Da in diesem Jahr kein offizieller Empfang möglich war, wurden die Jubilare von den beiden Pfarrgemeinderatsmitgliedern Anita Letsch und Johanna Bayer mit einem Sekt „to go“ bedacht. Die Musikkapelle Friesen überraschte die Jubilare mit einem Standkonzert auf dem Kirchplatz von Friesen. red