Kultur
Musikverein Neukenroth ehrte und plant den Neustart
Bei den Ehrungen des Musikvereins Neukenroth (von links): Musikbund-Kreisvorsitzender Wolfgang Müller, Zweite Vorsitzende Stephanie Schmitt, die Geehrten Anton Männlein, Heinz Schwarz und Hans Rebhan sowie Dirigent Roman Steiger und Vorsitzender Julian Kaim
Bei den Ehrungen des Musikvereins Neukenroth (von links): Musikbund-Kreisvorsitzender Wolfgang Müller, Zweite Vorsitzende Stephanie Schmitt, die Geehrten Anton Männlein, Heinz Schwarz und Hans Rebhan sowie Dirigent Roman Steiger und Vorsitzender Julian Kaim
Foto: hs
Neukenroth – Der Musikverein Neukenroth blickte bei seiner Jahresversammlung im Hotel Rebhan’s auf ein erneut von der Pandemie geprägtes Jahr zurück. Freude...

Der Musikverein Neukenroth blickte bei seiner Jahresversammlung im Hotel Rebhan’s auf ein erneut von der Pandemie geprägtes Jahr zurück. Freude bereitete dagegen die Ehrung langjähriger Musiker sowie treuer Mitglieder.

2021 hätte der Musikverein Neukenroth 34 Spielauftritte absolvieren sollen. Antreten konnte man, wie Vorsitzender Julian Kaim in seinem Jahresbericht bedauerte, gerade einmal vier Mal. Das geplante „Konzert der Besinnlichkeit“ habe auf der Zielgeraden aufgrund der verschärften Corona-Maßgaben abgesagt werden müssen. „Uns waren die Hände gebunden“, bedauerte er.

Sein Dank galt allen, die den 171 Mitglieder zählenden Verein unterstützt hatten, allen voran der Vorstandschaft und den weiteren Funktionsträgern.

„Seit der letzten Jahresversammlung hat sich nicht wirklich viel an Auftritten getan“, verdeutlichte auch Dirigent Roman Steiger. Man habe fleißig auf das letztlich doch abgesagte Adventskonzert geprobt.

Diesjährige Höhepunkte seien die Wallfahrt nach Marienweiher, der musikalische Frühschoppen, der Festumzug und die Unterhaltungsmusik bei der Feuerwehr Gestungshausen, das Schützenfest in Marktzeuln, das Kreismusikfest in Nordhalben, das Konzert auf der LGS-Seebühne und das „Konzert der Besinnlichkeit“.

Bei den Ehrungen wurden Anton Männlein (Flügelhorn/ Trompete) und Maximilian Neubauer (Bariton), der nicht anwesend sein konnte, für jeweils zehnjähriges aktives Musizieren gewürdigt. Für 40-jährige Tätigkeit im Musikverein wurde Heinz Schwarz mit der Ehrennadel in Gold ausgezeichnet. Der Neukenrother, der dem Verein seit 1971 angehört, spielte Tenorhorn und Klarinette.

Vereinsintern wurden Wolfgang Fillweber für 25 Jahre sowie Heinz Schwarz und Hans Rebhan für jeweils 50 Jahre Treue zum Verein geehrt. hs