Kinderprogramm
Nach zwei Jahren Pause ist das Kreisspielfest wieder da
Die Wasserrutsche der DLRG ist besonders bei den ganz Kleinen beliebt.
Die Wasserrutsche der DLRG ist besonders bei den ganz Kleinen beliebt.
Foto: KJR Kronach
Kronach – Die Corona-Pandemie hatte es in den vergangenen zwei Jahren unmöglich gemacht, das Kreisspielfest des Kreisjugendrings am Schulzentrum Kronach zu...

Die Corona-Pandemie hatte es in den vergangenen zwei Jahren unmöglich gemacht, das Kreisspielfest des Kreisjugendrings am Schulzentrum Kronach zu veranstalten. „Eine solch beliebte Veranstaltung mehrfach ausfallen lassen zu müssen, hätte auch ihr endgültiges Aus bedeuten können“, so KJR-Geschäftsführerin Eva Wicklein.

Umso erfreulicher sei es, dass am 17. Juli fast alle Verbände und Gruppen wieder dabei seien, die auch in der Vergangenheit mitgewirkt hätten. Selbstverständlich sei das aber nicht. „Alle Vereine und Verbände haben damit zu kämpfen, dass ihnen Ehrenamtliche fehlen. Die Pandemie hat Jugendarbeit quasi unmöglich gemacht. Entsprechend haben viele Ehrenamtliche ihr Engagement aufgegeben“, weiß Wicklein. Beim Kreisspielfest sollen die Mitwirkenden daher auch die Möglichkeit bekommen, ihr Angebot und ihre Arbeit zu präsentieren und neue Mitglieder zu werben.

Bei der sechsten Auflage bietet das Spielfest wieder ein abwechslungsreiches Programm, bei dem solch beliebte Angebote wie die Wasserrutsche oder das Spielmobil nicht fehlen dürfen. Eine besondere Gelegenheit bietet sich den Jüngsten: Sie können ein Bild ihres Lieblingsortes malen und so den Titel eines geplanten Landkreis-Malbuchs mitgestalten. Jedes Kind, dass zehn Stempel an den Stationen gesammelt hat, bekommt einen Ferienpass geschenkt, in dem man viele Ermäßigungen für die Sommerferien findet.

Das Kreisspielfest beginnt um 13 Uhr auf dem Sportgelände am Schulzentrum. Mitwirkende sind: Arge Trachtenjugend (Retro-Spiele), BSJ Kronach (Torschussgeschwindigkeit), SLG Reichenbach (Sommerbiathlon), Präventionsfachkräfte (Sonne(n) mit Verstand), Radsportverein Reuth (Radparcours), „Struwwelpeter“ (Scooter-Parcours), DLRG (Wasserrutsche), Jugendrotkreuz (Herzensretter), Kreisjugendring (Hüpfburg und Spielmobil), Holger Schramm (Malbuch-Workshop), THW-Jugend (Technik, die Jugendliche begeistert), AOK (Frisbee Golf), Kinderfeuerwehr (Wasserspritzen) und Franken Rebels (Baseball). red

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: