Powerpaket sucht sportliche Familie
Wer will Podenco-Dame Dalila das kleine Hundeeinmaleins beibringen?
Wer will Podenco-Dame Dalila das kleine Hundeeinmaleins beibringen?
Foto: Tierheim Kronach
Kronach – Die eineinhalb Jahre alte Podenco-Hündin Dalila ist bewegungsfreudig und verschmust, braucht aber noch eine richtige Erziehung.

Wie so viele ihrer Leidensgenossen wurde auch Dalila herrenlos in Spanien aufgefunden. Mit einem Umweg über das Kronacher Partner-Tierheim Albolote/Granada durfte sie Mitte April ins Tierheim Kronach umziehen. Dalila ist ein durch und durch freundliches, gutmütiges und sympathisches Hundemädchen, sie geht auf alle Menschen aufgeschlossen zu und bietet ihre Freundschaft an. Sie ist weder scheu noch ängstlich, sondern findet Menschen toll und genießt es, in ihrer Nähe zu sein.

„Wir denken, dass sie auch in eine Familie mit etwas größeren Kindern vermittelt werden kann, sofern die Kiddies liebevoll mit ihr umgehen. Da Dalila selbst noch ein halber Welpe ist, könnten wir uns gut vorstellen, dass sie gerne mit den Kindern spielen, aber auch allerlei Unsinn zusammen mit ihnen anstellen würde“, so Katrin Meserth, die Tierheimleiterin. Und damit ist sie schon beim Thema: Dalila ist nämlich noch null erzogen und braucht unbedingt Menschen mit Geduld und Verständnis, die ihr das kleine Hundeeinmaleins beibringen und Spaß daran haben, mit einem Hund zu üben.

Bei Dalila hapert es nämlich bisher nicht nur an den gängigen Grundkommandos, nein, sie hat vermutlich noch nie in einem Haus gelebt und kennt weder die Abläufe im normalen Familienalltag noch den Benimm in einer Wohnung. Vielleicht war sie wie so viele Podencos in Spanien nur in einem Zwinger oder einem Verschlag untergebracht und hatte daher noch keine Gelegenheit zu lernen, was man in einem Menschenhaushalt darf und was nicht. Dass es Dalila nicht gewöhnt ist, in einer Wohnung zu sein, merkt man schon daran, dass sie in den vier Wänden recht nervös ist. Es ist halt alles neu für sie und sie möchte am liebsten alles auf einmal erkunden und ausprobieren. Bis sie gelernt hat, was tabu ist und was nicht, muss man sie also erst einmal gut im Auge behalten.

Obwohl sie eigentlich nicht ängstlich ist, wird sie doch manchmal unsicher und braucht dann jemanden, der ruhig und geduldig ist und ihr auch zeigt, wo sie zum Beispiel hin darf und wo nicht. Wie ein Welpe erkundet sie ihre Umgebung und nimmt alles gerne ins Maul. Sie reagiert aber gut auf ein ruhiges Nein und nimmt dann auch ein Spielzeug zur Ablenkung.

Dalila ist altersgemäß noch sehr verspielt und braucht Beschäftigung, z.B. ein bisschen Trockenfutter in einem Socken, ein Spieltier, einen Kong oder etwas zum Knabbern. Gerne wirft sie ihr Spielzeug und läuft geworfenen Dingen nach. Beim Herumtollen im Freien macht sie oft richtige Bocksprünge vor lauter Lebensfreude. Katrin Meserth: „Definitiv braucht die süße Maus viel Auslauf und ist daher nicht für Bewegungsmuffel geeignet.“

Podenco-typisch hat sie natürlich Jagdtrieb, weshalb man besser nur mit Leine spazieren gehen sollte. Sie läuft aber sehr schön, schaut immer nach ihren Menschen und zieht nur selten. Auch unterwegs interessiert sie sich für alles und kommentiert manches auch mit lautstarkem Gebell. Aber Dalila ist nicht pausenlos auf Achse, im Gegenteil. Wie die meisten Podencos ist sie auch extrem verschmust und immer auf der Suche nach Körperkontakt zu ihren Menschen.

Wer glaubt, dass Dalila in seine Familie passen könnte, melde sich bitte beim Tierheim Kronach, Tel. 09261/20111, E-mail: tsvkc@gmx.de. red