Ehrungen
Turnverein Unterrodach zeichnet 62 Mitglieder aus
Der Turnverein Unterrodach ehrte zahlreiche Mitglieder für 25-, 40- und 50-jährige Vereinstreue. Unser Bild zeigt (von links) Thomas Hümmrich, Gabi Igler, Christian Schwaß, Rosi Wich-Heiter, Christine Kropf (für Sebastian Kropf), Sigrid Schubert, ...
Der Turnverein Unterrodach ehrte zahlreiche Mitglieder für 25-, 40- und 50-jährige Vereinstreue. Unser Bild zeigt (von links) Thomas Hümmrich, Gabi Igler, Christian Schwaß, Rosi Wich-Heiter, Christine Kropf (für Sebastian Kropf), Sigrid Schubert, Eva-Maria Hümmrich, Alfred Klinger, Beate Klinger und die Vorsitzenden Peter Fischer, Susann Bergmann und Sylvia Hanke.
Foto: Rainer Glissnik
Seit 60 Jahren sind Robert Hempfling und Marianne Müller beim Turnverein Unterrodach, Walburga Eber sogar schon seit 70 Jahren. Das Bild zeigt, von links, Walburga Eber, Sylvia Hanke, Robert Hempfling, Peter Fischer, Marianne Müller und Susann Ber...
Seit 60 Jahren sind Robert Hempfling und Marianne Müller beim Turnverein Unterrodach, Walburga Eber sogar schon seit 70 Jahren. Das Bild zeigt, von links, Walburga Eber, Sylvia Hanke, Robert Hempfling, Peter Fischer, Marianne Müller und Susann Bergmann.
Foto:
Marktrodach

Der Turnverein Unterrodach ehrte 62 Mitglieder, die 2020, 2021 oder 2022 ein rundes Vereinsjubiläum feierten. Wegen der Corona-Pandemie bestand dazu in den vergangenen beiden Jahren keine Möglichkeit.

„Mich interessierte der Turnverein, dort wollte ich hingehen“, erinnert sich Walburga Eber, die als Sechsjährige dem TV Unterrodach beitrat und über viele Jahre aktiv Gymnastik oder Geräteturnen betrieb. „Ich war auch auf vielen Turnfesten dabei“, erinnert sich Eber. „Es hat mir immer Freude gemacht.“ Eine Zeitlang leitete sie auch eine Gruppe. Der Turnverein wurde auch zu ihrem privaten Glück, denn hier lernte sie ihren Mann Werner kennen. Der ist schon 72 Jahre lang TV-Mitglied und war als Turnwart aktiv. 1963 läuteten bei Ebers die Hochzeitsglocken.

„Sport stärkt Arme, Rumpf und Beine, kürzt die öde Zeit, und er schützt uns durch Vereine vor der Einsamkeit.“ Mit diesem Gedicht von Joachim Ringelnatz eröffnete Sylvia Hanke aus dem dreiköpfigen Führungsteam des TV Unterrodach den Ehrennachmittag. Der Sport „stärkt das Gemeinschaftsgefühl und trägt zu Freundschaften bei, die oft ein Leben lang halten“, sagte Hanke. Doch dann verhinderte Covid-19 den Sport in der vertrauten Gruppe. Freunde und Bekannte zu treffen, war plötzlich ungesund. Einsamkeit und Isolation könnten aber auch krank machen, meinte Hanke. „Sportlerinnen und Sportler sahen sich auf einmal mit einer Leere konfrontiert, die sie vorher nicht kannten.“

Beim Turnverein Unterrodach fanden jedoch viele Gruppen Lösungen, etwa Trainingsstunden über Videokonferenzen. Sport im Freien wurde nach Möglichkeit genutzt. „Trotz aller Widrigkeiten war der Zusammenhalt bei uns einfach herausragend“, freute sich Hanke.

 

Die Geehrten

25 Jahre: Christian Schwaß, Stefanie Horn, Sabine Müller, Manuela Heller, Reiner Pöhlmann, Julia Müller, Eva-Maria Hümmrich, Thomas Hümmrich, Klaus Förtsch, Iris Gampert, Tobias Heller, Gottfried Ströhlein, Mechthild Gremer, Kathrin Förtsch, Sebastian Kropf, Maximilian Hümmrich, Vivianne Schröppel, Annika Grebner, Daniel Horn, Vanessa Schmiegel, Nikolai Altwasser, Petra Voit, Claudia Löffler, Bianka Gebhardt, Petra Aust, Bernd Pöhlmann, Anna Barth, Julia Wachter, Michael Wachter, Nina Kirstein, Maximilian Löffler. – 40 Jahre: Andrea Kestel, Werner Schwarz, Tanja Heilker, Mechthild Reif-Beck, Rosi Wich-Heiter, Johanna Zinner, Siegfried Haderlein, Andreas Becker, Sabine Fischer, Gabi Igler, Silvia Motschmann, Norbert Pöhlmann, Rita Reif-Beck, Helmut Wich-Heiter, Gerhard Wich-Heiter, Sigrid Schuberth, Christa Müller, Alfred Klinger, Beate Klinger, Alexandra Kleylein-Sohn, Heiko Trapper. – 50 Jahre: Manfred Gleich, Günter Wich-Heiter, Elke Hümmrich-Welt. – 60 Jahre: Reinhard Hickel, Marianne Müller, Christa Backer, Robert Hempfling, Josef Rösler. – 70 Jahre: Sieglinde Vogel, Walburga Eber. rg