Was die Landwirte bewegt
Dekanin Ulrike Schorn (rechts) informierte sich über die Situation der Bauern vor Ort auf dem Hof von Klaus Siegelin (2.v.r.). Mit im Bild, von links, Kreisbäuerin Rosa Zehnter, Stellvertreterin Marina Herr, Kreisobmann Erwin Schwarz, Andre Hofmann (Vorsitzender des Ringes junger Landwirte).
Dekanin Ulrike Schorn (rechts) informierte sich über die Situation der Bauern vor Ort auf dem Hof von Klaus Siegelin (2.v.r.). Mit im Bild, von links, Kreisbäuerin Rosa Zehnter, Stellvertreterin Marina Herr, Kreisobmann Erwin Schwarz, Andre Hofmann (Vorsitzender des Ringes junger Landwirte).
Foto: K.- H. Hofmann
Tiefenklein – Erntedank  Vor dem Kreiserntedankfest, das am Sonntag in Küps mit einem Gottesdienst gefeiert wird, suchte die neue Dekanin Ulrike Schorn das Gespräch mit Vertretern des Bauernverbandes.

Zur Vorbereitung auf den Erntedankgottesdienst am Sonntag, 10. Oktober, in Küps stattete die neue Dekanin Ulrike Schorn den Vertretern des Bayerischen Bauernverbandes (BBV), Kreisverband Kronach, einen Besuch ab. Sie wolle Land und Leute hier kennen lernen und bat daher um ein Gespräch vor dem Kreiserntedankfest, bei dem sie Liturgin und Predigerin im Gottesdienst sein wird.

Das Gespräch fand auf dem Hof von Klaus Siegelin, stellvertretender BBV-Kreisobmann, statt. Siegelin betreibt seit Ende der 1990er Jahre eine Sauenhaltung mit 350 Muttersauen. Er hat seine Stallungen stets nach neuesten Vorgaben ausgebaut und modernisiert und auch die Heizung auf Hackschnitzel umgestellt.

Wissen und Respekt fehlen

Siegelin freute sich im Namen der BBV-Vorstandschaft über das Interesse der Pfarrerin. Leider wüssten viele, die ständig die Landwirtschaft kritisieren, zu wenig darüber, wie Landwirtschaft heute funktioniert. Neben einigen Details über Ärger mit Politik und Medien schilderte Kreisobmann Erwin Schwarz, dass Nahrungsmittel und ihre Herstellung nicht mehr respektiert würden. „Die Bevölkerung versteht nicht mehr, dass wir Nahrungsmittel erzeugen mit Herz und Blut. Es fehlt die Beziehung zur Landwirtschaft auch bei Medien, die oft falsche Darstellungen bringen oder Einzelfälle von Verfehlungen so darstellen, als sei dies bei den Bauern hierzulande überall gängige Praxis“, so Schwarz.

Feier in der Schulturnhalle

Fazit: Die Wertschätzung für Nahrungsmittel in der Bevölkerung sei gering, man könne keine Akzeptanz gegenüber den Herstellern und Erzeugern von Lebensmitteln feststellen. „Gemeinsam leben wir von der Gnade Gottes und sind gemeinsam im Auftrag Gottes unterwegs“, fügte die Dekanin an. Dessen solle man sich täglich bewusst sein.

Der BBV-Kreisverband Kronach lädt anlässlich des Kreiserntedankfestes zum Gottesdienst am Sonntag, 10. Oktober, um 9.30 Uhr in die Schulturnhalle Küps ein. Auch der neue Pfarrer von Küps, Jochen Pickel, wird den Gottesdienst mitfeiern, weshalb der Sonntagsgottesdienst in der St.-Jakobi-Kirche nicht stattfinden wird. Die Gläubigen von Küps sind zum Gottesdienst in der Turnhalle eingeladen. Anschließend findet das Kreiserntedankfest mit dem Festredner, Leitendem Landwirtschaftsdirektor Rainer Prischenk, statt. eh