Gartenbauverein
Aktivitäten für Jung und Alt
Zahlreiche Mitglieder wurden ausgezeichnet: Alfred Seehuber, Kreisfachberater Günter Reif, Jutta Zimmer, Cornelia Giesert, 2. Vorsitzende Stefanie Giesert, Adelheid Schneider, Oberbürgermeister Ingo Lehmann (von links).
Zahlreiche Mitglieder wurden ausgezeichnet: Alfred Seehuber, Kreisfachberater Günter Reif, Jutta Zimmer, Cornelia Giesert, 2. Vorsitzende Stefanie Giesert, Adelheid Schneider, Oberbürgermeister Ingo Lehmann (von links).
Foto: Gartenbauverein
Kulmbach

Zahlreiche Ehrungen und Auszeichnungen standen auf der Tagesordung der Jahresversammlung des Gartenbauvereins im Gasthof Förster in Leuchau.

Oberbürgermeister Ingo Lehmann begrüßte die Gäste und bedankte sich beim Verein für die Aktivitäten, die „für Jung und Alt interessant sind, und dadurch die Vereinsführung so lebhaft macht“.

Der Oberbürgermeister erklärte, er stehe auch zur Verfügung, wenn Unterstützung vom Bauhof oder von anderer Seite benötigt werde.

Gemeinsam mit Kreisfachberater Günter Reif wurden Ehrungen für 25-jährige Mitgliedschaft durchgeführt. Geehrt mit einer Urkunde und der Ehrennadel wurden Alfred Seehuber, Manuela Fehn sowie Christina Flauder.

Für die Prämierung der Einzelanwesen „Naturnahe Gärten“ wurden für die Jahre 2020 und 2021 Adelheid Schneider, Andrea Zeiß, Erika Hereth, Cornelia und Frank Giesert, Hannelore Wich, Beate und Walter Koziol mit Blumen und einem Tonmodel des Landkreises Kulmbachs ausgezeichnet.

Im Anschluss wurde die Vereinssatzung beschlossen und die Blumengießer mit einem kleinen Dankeschön ausgestattet. Die Mitglieder wurden mit Kaffee und Kuchen versorgt, während sie Kreisfachberater Günter Reif über das Thema „Der Garten im Herbst“ umfassend informierte. red