Feuerwehr
Hohe Auszeichnungen
Verdiente Feuerwehrleute wurden in Mainroth ausgezeichnet. Im Bild von links Bürgermeisterin Christine Frieß, stellvertretender Kommandant Michael Knorr, Kommandant Jochen Stenglein, Vorsitzender Manfred Hofmann und die Geehrten Günter Knorr, Ottm...
Verdiente Feuerwehrleute wurden in Mainroth ausgezeichnet. Im Bild von links Bürgermeisterin Christine Frieß, stellvertretender Kommandant Michael Knorr, Kommandant Jochen Stenglein, Vorsitzender Manfred Hofmann und die Geehrten Günter Knorr, Ottmar Vonbrunn und Benno Baier
Foto: Roland Dietz
Mainroth

Besondere Ehrungen verdienter Feuerwehrmänner wurden bei der Feuerwehr in Mainroth vorgenommen. So stand die Auszeichnung mit dem Großen Ehrenzeichen im Mittelpunkt.

Das Feuerwehr-Ehrenzeichen wird vom Staatsminister des Innern, für Sport und Integration als Dienstzeitauszeichnung und als Großes Ehrenzeichen für 50-jährige aktive Dienstzeit bei einer Freiwilligen Feuerwehr oder bei einer Werkfeuerwehr verliehen. Bei einer Freiwilligen Feuerwehr ist maßgebend, wie lange der Feuerwehrdienstleistende der gemeindlichen Einrichtung angehörte und aktiven Dienst geleistet hat. Dienstzeiten bei außerbayerischen Feuerwehren sind anrechenbar, wenn sie nachgewiesen werden. Wehrdienst, Elternzeit, Schwangerschaft oder eine nachgewiesene Krankheit gelten nicht als Unterbrechung.

So wurde diese hohe Auszeichnung Günter Knorr, Ottmar Vonbrunn und Benno Baier mit der Anheftung des Ehrenzeichens zuteil. Bürgermeisterin Christine Frieß dankte den Geehrten für ihre langjährige Treue zur Feuerwehr und damit die Verdienste um das Feuerwehrwesen in Mainroth. Die Pflichterfüllung bei Feuerwehrleuten sei ein hohes Gut. So seien es die Feuerwehren, die in ihrem Engagement täglich 24 Stunden für andere da sind. Dass Ottmar Vonbrunn schon als Ehrenkommandant ausgezeichnet wurde, Benno Baier zum Ehrenvorsitzenden ernannt wurde und Günter Knorr mit der Ehrenurkunde für 50 Jahre bedacht wurde, zeige die Wertschätzung ihres Dienstes für den Nächsten.

Kommandant Jochen Stenglein dankte allen Geehrten für die vielen Jahre in der Feuerwehr. Aber auch sonst gab es Grund zur Freude bei der Mainrother Wehr. So konnten Annika und Larissa Köstner, Lea Schardt und Marius Graß von der Jugendfeuerwehr in die Erwachsenenwehr aufgenommen werden. Bürgermeisterin Christine Frieß wünschte ihnen viel Freude bei der Ausübung ihres Dienstes. rodi