Spende
Sparkasse unterstützt die Wirsberger Vereine
Die Sparkasse Kulmbach-Kronach hat Wirsberger Vereine und Verbände mit Spenden bedacht. Unser Bild zeigt die Vereinsvertreter mit (von rechts) Vorstand Steffen Potstada, Bürgermeister Jochen Trier, Vorstandsvorsitzendem Harry Weiß, Landrat Klaus P...
Die Sparkasse Kulmbach-Kronach hat Wirsberger Vereine und Verbände mit Spenden bedacht. Unser Bild zeigt die Vereinsvertreter mit (von rechts) Vorstand Steffen Potstada, Bürgermeister Jochen Trier, Vorstandsvorsitzendem Harry Weiß, Landrat Klaus Peter Söllner und dem Wirsberger Gebietsdirektor Ronny Metzner.
Werner Reißaus
Neufang

Die Sparkasse Kulmbach-Kronach hat Vereine und Verbände aus der Gewährsträgergemeinde Wirsberg mit Spenden bedacht.

Bürgermeister Jochen Trier würdigte die Vereinslandschaft in seiner Gemeinde. Der Markt wisse das ehrenamtliche Engagement zu schätzen.

Vorstandsvorsitzender Harry Weiß verwies darauf, dass Wirsberg, Marktschorgast und Thurnau Miteigentümer der Sparkasse sind. Diese Trägergemeinden erhielten für ihre Vereine und Organisationen jährlich 12.250 Euro.

Landrat Klaus Peter Söllner stellte in seiner Eigenschaft als stellvertretender Verwaltungsratsvorsitzender der Sparkasse Kulmbach-Kronach fest, dass das Bankinstitut für die Gewährsträgergemeinden da ist: „Hier wird unglaublich viel geleistet!“

Die Empfänger der Spenden waren der Ortsverein Wirsberg der Arbeiterwohlfahrt, der Förderverein der BRK-Bereitschaft Neuenmarkt-Wirsberg, die Bogenschützen Wirsberg, der DLRG- Ortsverband Wirsberg, die Ortsgruppe Wirsberg des Frankenwaldvereins, die Feuerwehren Cottenau, Neufang, Wirsberg und Weißenbach-Osserich, der Gartenbauverein Wirsberg, der Posaunenchor Wirsberg, die Schützengesellschaften aus Cottenau, Neufang und Wirsberg, der SKC Schorgasttal, die Soldatenkameradschaft Wirsberg, der Sportverein Cottenau, der TSV Wirsberg, der VdK-Ortsverband Wirsberg, der Förderverein des Jugendtagungshauses Wirsberg, die Bäckerfreunde Wirsberg und der Markt Wirsberg für die Heimatpflege. Rei.

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: