Schulbeginn
16 neue Lehramtsanwärter für 20 Grund- und Mittelschulen
16 Lehramtsanwärter vereidigte der stellvertretende rechtliche Leiter des Schulamts, Tim Baum, im Beisein von Schulamtsdirektorin Stefanie Mayr-Leidnecker sowie der Seminarleiter der Grund- und Mittelschulen und des Vorsitzenden des örtlichen Personalrats, Bernhard Jeßberger.
16 Lehramtsanwärter vereidigte der stellvertretende rechtliche Leiter des Schulamts, Tim Baum, im Beisein von Schulamtsdirektorin Stefanie Mayr-Leidnecker sowie der Seminarleiter der Grund- und Mittelschulen und des Vorsitzenden des örtlichen Personalrats, Bernhard Jeßberger.
Foto: Landratsamt/Heidi Bauer
LKR Lichtenfels – Mit dem Schuljahr 2021/22 beginnt für 16 Lehramtsanwärter die zweijährige zweite Phase der Lehrerausbildung an einer der 20 Grund- und Mittelschulen i...

Mit dem Schuljahr 2021/22 beginnt für 16 Lehramtsanwärter die zweijährige zweite Phase der Lehrerausbildung an einer der 20 Grund- und Mittelschulen im Landkreis Lichtenfels. Ihre Vereidigung übernahm in Vertretung von Landrat Christian Meißner der stellvertretende rechtliche Leiter des Schulamts, der Leiter der Abteilung Bauen und Umwelt, Kommunales, Tim Baum, am Montagvormittag im Landratsamt.

Als Fachliche Leiterin des Staatlichen Schulamts Lichtenfels begrüßte Schulamtsdirektorin Stefanie Mayr-Leidnecker die neun Lehramtsanwärter für Grundschulen, drei für Mittelschulen, eine Förderlehreranwärterin und drei Fachlehreranwärter und stellte die Besonderheiten, Zahlen und Fakten des „schönsten Schulamtsbezirks Bayerns“ vor. Besonders stellte die Schulamtsdirektorin heraus, dass die Zahl der Schüler für das kommende Schuljahr erfreulich angestiegen sei. So gibt es im Landkreis Lichtenfels 576 Schulanfänger – das sind 117 mehr als im Schuljahr 2020/21. Der Lehramtsbezirk Lichtenfels sei der einzige in Oberfranken, in dem es einen so positiven Trend gibt. In den Grund- und Mittelschulen des Landkreises unterrichten insgesamt 330 Lehrkräfte – das ist ein Plus von 26 – und 16 Lehramtsanwärter. Insgesamt gehen in den Grund- und Mittelschulen 3059 Kinder und Jugendliche zur Schule – 2130 besuchen die Grund- und 929 die sechs Mittelschulen im Landkreis.

Die vier Seminarleiter, die die Junglehrer in den nächsten beiden Jahren bei ihrer Ausbildung begleiten werden, stellten sich vor und informierten über Einzelheiten. Bernhard Jeßberger, der Vorsitzende des örtlichen Personalrats, erläuterte die Bedeutung des Personalrates und bot Unterstützung und Hilfe bei Fragen und Unklarheiten an. Um ihnen den Schulstart ein wenig zu versüßen, überreichte die Schulamtsdirektorin den Junglehrern Schultüten, Abteilungsleiter Tim Baum übergab Informationsmappen zum Landkreis und zur Tourismusregion Obermain-Jura.

Appell an Autofahrer

In einem kurzen Video-Clip in den Sozialen Medien informieren derweil Landrat Christian Meißner und Schulamtsdirektorin Stefanie Mayr-Leidnecker über Details zum Schulanfang. Der Landrat appelliert dabei insbesondere an alle motorisierten Verkehrsteilnehmer, in den kommenden Tagen und Wochen Vorsicht walten zu lassen und auf die Schüler auf dem Schulweg Rücksicht zu nehmen. Er und die Schulamtsdirektorin wünschten sowohl Schülern als auch Lehrern einen guten Start ins neue Schuljahr. red

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: