Ab Juni gibt’s wieder Orgelkonzerte am Obermain
Foto:
Vierzehnheiligen – Kloster Banz und die Basilika Vierzehnheiligen veranstalten ab Juni ihre Orgelkonzerte, wenn die Sieben-Tages-Inzidenz stabil unter 50 liegt. Darauf h...

Kloster Banz und die Basilika Vierzehnheiligen veranstalten ab Juni ihre Orgelkonzerte, wenn die Sieben-Tages-Inzidenz stabil unter 50 liegt. Darauf haben sich beide Kirchenstiftungen gemeinsam verständigt. In der Stiftskirche Banz ist jeden Sonntag um 11.30 Uhr auf der historischen Seuffert-Orgel eine Orgelmatinee, die Kirchenmusiker Markus Blomenhofer mit Gast-Organisten organisiert. In der Basilika Vierzehnheiligen finden an der Rieger-Orgel (im Bild) die Orgelkonzerte zum Freitagsläuten um 15 Uhr unter der Regie von Basilika-Organist und Regionalkantor Georg Hagel mit namhaften Künstlern statt. Gottesdienste dürfen bei einem entsprechenden Schutzkonzept auch bei höheren Infektionszahlen stattfinden, sofern die Hygieneregeln eingehalten werden. Konzerte aber werden dem Kulturbereich zugerechnet und erfordern eine langfristige Inzidenz unter 50. Das genaue Programm für die Orgelmatinee am Sonntag um 11.30 Uhr auf Banz entnehmen Interessierte den ausgehängten Plakaten. Auf der Homepage der Basilika Vierzehnheiligen www.vierzehnheiligen.de findet man unter Kirchenmusik das Plakat für die Orgelkonzerte zum Freitagsläuten um 15 Uhr mit den genauen Terminen und Musikern. Foto: privat

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: