Projektwoche
Alltagskompetenz lernen
Im Wald suchten die Kinder nach Schätzen.
Im Wald suchten die Kinder nach Schätzen.
Foto: Grundschule Hochstadt
Hochstadt am Main – Hallo, ciao, ciao, guten Tag, moin, moin – trällerte es im Frühjahr jeden Morgen durch die Hochstadter Schule. Ute Leyh und ihr Team vom...

Hallo, ciao, ciao, guten Tag, moin, moin – trällerte es im Frühjahr jeden Morgen durch die Hochstadter Schule. Ute Leyh und ihr Team vom Erlebnisbauernhof in Losbergsgereuth starteten mit dem schwungvollen Lied jeden Projekttag mit den Schülern der Grundschule Hochstadt am Main.

Im bayerischen Grundschullehrplan sind Alltagskompetenz und Lebensökonomie als fächerübergreifende Bildungsziele verankert. Schwerpunktthemen der Projektwoche waren „Alles rund um die Milch“, „Experimente mit unterschiedlichen Böden“ und „Gesund und Fit leben“. Im täglichen Wechsel erarbeiteten alle Kinder jedes der drei Themen. Viele der Lernangebote fanden an der frischen Luft statt, und am Ende jeden Tages wurde ein gemeinsames Abschlussspiel gespielt. Als Highlight der Woche besuchten alle Klassen den Erlebnisbauernhof in Losbergsgereuth. Die Kinder striegelten und ritten die Pferde des Bauernhofes. Im Stall durften die Schüler Kühe füttern, die Stallgasse kehren und den Melkroboter bestaunen.

Im Wald wurden Waldschätze gesucht, mit Becherlupen betrachtet und eine Waldbank aus Ästen gebaut. Zum Abschluss der lehrreichen Projektwoche feierte die Schulgemeinschaft ein Grillfest. Der Elternbeirat sorgte für Bratwürste und Getränke, die gegen eine Spende erhältlich waren. Die Inhalte der Projekttage wurden in Form von abwechslungsreichen Zeichnungen und Reflexionsblättern der Kinder und Lehrkräfte in der Aula ausgestellt. Eine Powerpoint-Präsentation ließ die Eltern an den erlebnisreichen Tagen teilhaben. red