Ehejubiläum
Auf dem Kathreinstanz hat es gefunkt
Ihre diamantene Hochzeit feierten Barbara und Erwin Horn im Beisein ihrer Familie. Mit dem Jubelpaar freuten sich die Töchter Margarethe und Erika.
Ihre diamantene Hochzeit feierten Barbara und Erwin Horn im Beisein ihrer Familie. Mit dem Jubelpaar freuten sich die Töchter Margarethe und Erika.
Foto: Thomas Hümmer
Bad Staffelstein – Das seltene Fest der diamantenen Hochzeit konnten jetzt Barbara und Erwin Horn begehen. Kennengelernt haben sich die beiden an einem Karfreitag im Jah...

Das seltene Fest der diamantenen Hochzeit konnten jetzt Barbara und Erwin Horn begehen. Kennengelernt haben sich die beiden an einem Karfreitag im Jahr 1957 bei einer Wanderung von Vierzehnheiligen nach Uetzing. Richtig gefunkt hat es dann beim Kathreinstanz in Staffelstein.

Der aus Uetzing stammenden Barbara und dem Wolfsdorfer Erwin war klar, in Vierzehnheiligen vor den Traualtar treten zu wollen. Bereits 1961 wagten die beiden den Schritt und ließen sich von Pater Eoban Völlinger trauen. Damals ahnten sie noch nicht, welche große Rolle einmal Vierzehnheiligen in ihrem Leben spielen würde.

Nach der Hochzeit bewirtschaftete das Paar als Landwirte den Horn’schen Hof in Wolfsdorf. In den Anfangsjahren mussten die beiden ihre Äcker noch mit Kühen umpflügen, erinnern sie sich. Aus der Ehe gingen mit Erika, Margarethe und Rudi drei Kinder hervor. Mittlerweile kann sich das Ehepaar über sieben Enkel und zwei Urenkel freuen.

Da der Gewinn aus der Landwirtschaft nicht ausreichte, arbeitete Erwin zuerst in der Lichtenfelser Striwa und später beim Bauunternehmen Schramm in Staffelstein.

1974 bot sich Erwin Horn die Gelegenheit, die Stelle als Mesner in Vierzehnheiligen anzunehmen. Diese „Berufung“ übte er bis zu seiner Pensionierung im Jahr 1996 mit Herzblut aus. In seine Amtszeit fiel die große Kirchenrenovierung. Auch Prominenz lernte er in Vierzehnheiligen kennen: 1991 wohnten Helmut Kohl und noch einige weitere hochrangige CDU-Politiker einem Gottesdienst bei. Auch viele Wallfahrtsgruppen, wie aus Sulzfeld/Grabfeld oder Bundorf, sind Erwin und Barbara Horn noch sehr verbunden. Bis vor zwei Jahren Corona das Wallfahren zum Erliegen brachte, bewirteten die beiden in ihrem Zuhause die Wallfahrer. Ihren Ehrentag startete das Ehepaar Horn – wie sollte es auch anders sein – mit einem Gottesdienst in der Basilika Vierzehnheiligen. Die Messe zelebrierte Pater Maximilian Wagner.