Adventskonzert
Besinnliche Momente
Die Bläsergruppe unter der Leitung von Norbert Brand (2. v. l.) ist fester Bestandteil des sehr besinnlichen und höchst emotionalen Adventskonzertes.
Die Bläsergruppe unter der Leitung von Norbert Brand (2. v. l.) ist fester Bestandteil des sehr besinnlichen und höchst emotionalen Adventskonzertes.
Martin Dirauf
Mistelfeld

Knapp 30 Akteure umrahmten in der St.-Andreas-Kirche das einzigartige Konzert zum Auftakt der Adventszeit. Einzigartig deshalb, da insgesamt sieben Solisten sowie Instrumental- und Gesangsgruppen mit einem sehr abwechslungsreichen Programm die Besucher verzauberten.

Viele Stühle mussten erst noch von der nahen Schule in die Kirche getragen werden, um allen Besuchern einen Sitzplatz für das 90-minütige Konzert zur Verfügung zu stellen, bevor die siebenköpfige Bläsergruppe unter der Leitung von Norbert Brand das 19 Beiträge umfassende Programm eröffnete.

Musik bewegt die Herzen

In seiner Begrüßung zeigte Pfarrer Henryk Chelkowski auf, was Musik bewirkt: „Die Musik bewegt die Herzen der Menschen, erfreut sie. Musik stiftet Gemeinschaft, tröstet, verbindet. Jedes Leben hat seine Melodie mit seinen Höhen und Tiefen“, so der Geistliche. Selbstbewusst spielten dann die Bläserkids auf. Fabian Brand improvisierte an der Orgel eine „Pastorale“, also ein Hirtenlied, über die alte Weise „Maria durch ein Dornwald ging“. Außerdem spielte er Variationen über das Adventslied „Wir sagen euch an den lieben Advent“. Die seit einigen Jahren in Klosterlangheim lebende Radka Loudova-Remmler war erstmals beim Adventskonzert in Mistelfeld dabei. Einfühlsam interpretierte die Sopranistin, die am Konservatorium in Prag Gesang studierte, ihre Stücke.

Bernd Krauß beeindruckte mit seiner Westerngitarre. Ein weiteres Highlight des Abends war sicherlich der von Carina Krauß gefühlvoll vorgetragene Welthit „Angel“ von Sarah McLachlan.

Das Quartett „Die Graatzer“ unter der Leitung von Heinrich Geßlein verstand es, mit drei volkstümlichen Beiträgen die bevorstehende Geburt des Jesuskindes gesanglich gekonnt in Szene zu setzen. Fester Bestandteil im Konzertprogramm ist auch Susi Schliefer an der Querflöte. Sonja Reitwießner sorgte mit drei lustigen Textbeiträgen für das eine oder andere Schmunzeln in der Kirche. mdi