Blick über den Gartenzaun
Die Familie Fiedler in Rothwind gewährt im Rahmen der Gartenführungen einen Blick in ihren Garten.
Die Familie Fiedler in Rothwind gewährt im Rahmen der Gartenführungen einen Blick in ihren Garten.
Foto: pr
Lichtenfels – Die Umweltstation und der Kreisverband für Gartenbau bieten Gartenführungen an.

Die Umweltstation des Landkreises in Weismain und der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege starten am Mittwoch, 2. Juni, mit den Gartenführungen in verschiedenen Privatgärten im Kreis.

Nachdem größere Veranstaltungen wie der Tag der offenen Gartentür heuer abgesagt werden musste, möchte Kreisfachberater Michael Stromer mit der Veranstaltungsreihe eine Möglichkeit bieten, einen Blick über den Zaun zu wagen und Einblick zu bekommen in einige Gartenparadiese im Landkreis. Im Mittelpunkt sollen der Austausch und Anregung für den eigenen Garten stehen.

Die Führungen finden immer mittwochs um 17 Uhr statt, sofern es die Inzidenzzahlen zulassen.

Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung in der Umweltstation (Telefon 09575/921455 oder umweltstation@landkreis-lichtenfels.de) ist allerdonmgs erforderlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Abstandsregeln sind einzuhalten.

Im Juni werden folgende Führungen angeboten:

2. Juni: Garten Fiedler in Rothwind, Festweg 4, großer Naturgarten, Parken am Festplatz vor dem Anwesen

9. Juni: Garten Brandl in Kutzenberg, Kutzenberg 135 b, Reihenhaus-Garten als Staudenparadies, Parken und Treffpunkt am Parkplatz vor der Schranke zum Klinikbereich

16. Juni: Garten Schmidt in Redwitz, Unterlangenstadter Straße 27, Naturgarten, Parkmöglichkeit in der Straße

Im Juli stehen dann Führungen im Garten der Umweltstation zu verschiedenen Themen auf dem Programm. Alle Termine sind auch im Veranstaltungskalender Obermain-Jura und auf den Seiten des Kreisverbandes www.landespflege-lichtenfels.de zu finden. red