Schulweghelfer
Bürgermeister geht voran
Der Bürgermeister – mit einer der längsten Amtszeiten als Schulweghelfer – Jochen Partheymüller (l.) und die Leiterin der Schulweghelfer Simone Niechziol sind vom Leiter der Kreisverkehrswacht Alfons Hrubesch mit Blumen bedacht worden.
Der Bürgermeister – mit einer der längsten Amtszeiten als Schulweghelfer – Jochen Partheymüller (l.) und die Leiterin der Schulweghelfer Simone Niechziol sind vom Leiter der Kreisverkehrswacht Alfons Hrubesch mit Blumen bedacht worden.
R. Dietz
Marktgraitz

Marktgraitz — Die fast 40 Bürger, die in Marktgraitz als Schulweghelfer unentwegt im Einsatz sind, wurden von der Marktgemeinde zu einem Dankeschön-Abend eingeladen. Das Besondere in Marktgraitz: Bürgermeister Jochen Partheymüller geht mit gutem Beispiel voran. Seit der Gründung der Schulweghelfer vor 26 Jahren ist er mit dabei und damit der einzige Bürgermeister im Landkreis Lichtenfels und wohl auch darüber hinaus, der in diesem wichtigen Ehrenamt tätig ist, bestätigte der Chef der Schulweghelfer im Landkreis Alfons Hrubesch.

Zahlreiche Ehrungen

Für Jochen Partheymüller und der Koordinatorin der Marktgraitzer Schulweghelfer Simone Niechziol gab es Blumen von Alfons Hrubesch für ihren Dienst. Jochen Partheymüller selbst lobte seine Schulweghelfer. Einmal im Jahr zu einem Essen zusammenzukommen, sei mehr als angebracht.

Das es nun mehrere Helfer sind, die ausgezeichnet würden, liege daran, dass zwei Jahre lang keine derartige Zusammenkunft mehr möglich war.Unter Beifall wurden Urkunden und kleine Präsente überreicht.

Für zehn Jahre Dienst als Schulweghelfer wurden Petra Ballendat, Tanja Beier, Katja Brade, Heike und Daniel Östreicher, Karl-Jürgen und Susanne Grünbeck geehrt.

Für 20 Jahre Dienst als Schulweghelfer wurde Jörg Partheymüller ausgezeichnet.

Für 25 Jahre Dienst wurden Achim Gagel, Mildwitha Geßlein, Josef Jahreis, Thomas Wagner und Jochen Partheymüller geehrt. rdi