angebotsvielfalt
Der Scheunenmarkt lockt zahlreiche Besucher an
Vielerlei Interessantes gab es auch beim diesjährigen Scheunenmarkt zu entdecken.
Vielerlei Interessantes gab es auch beim diesjährigen Scheunenmarkt zu entdecken.
Roland Dietz
Lichtenfels

Bereits um 7 Uhr in der Früh ging es los mit den Aufbauarbeiten zum diesjährigen Scheunenmarkt. Hatte am Sonntagmorgen das regnerische Wetter noch dafür gesorgt, dass der Besucherandrang überschaubar war, zeigte sich ab Mittag, dass diese noch junge Veranstaltung nach zwei Jahren nichts von ihrer Anziehungskraft verloren hat.

Fast 30 Aussteller und Vereine hatten in der alten „Fuchsscheune“ und auf dem weitläufigen Kastenhof aufgebaut.

Wunderschöne Stimmung

Es herrschte eine tolle herbstliche, fast schon vorweihnachtliche Atmosphäre. Über offenen Feuerschalen konnte Stockbrot gebacken werden, was natürlich besonders den Kindern Spaß machte. Wer sich aufwärmen wollte, setzte sich vor die brennenden Holzschalen und ließ sich einen heißen Glühwein schmecken.

In der Innenstadt hatten mehrere Einzelhändler sowie die Gärtnerei ihre Tore für einen verkaufsoffenen Sonntag geöffnet. Dekorative Lampen und Lichter oder Riesentassen, Schmuck, Recyclingtaschen in modischem Design, Flechtkörbe wurden ebenso angeboten wie selbst gestrickte Schals, Mützen und Socken.

Holzschnitzereien, Anhänger, Porzellan- und Glasarbeiten und sonstige selbstgefertigte Dekoarbeiten zum Advent und für Weihnachten gehörten ebenfalls zum Angebot. Selbstgemachte Kräuter und Gewürzmischungen, Honig, Gelees und Brotaufstriche rundeten das umfangreiche Sortiment ab.

Auch Bürgermeister Michael Zapf zeigte sich erfreut über den Scheunenmarkt, nachdem er sich über das umfangreiche Angebot informiert hatte. Auch den Besuchern wie Familie Schamel aus Altenkunstadt gefiel es, durch den Markt zu schlendern.

Viele Möglichkeiten

Es würden doch viele interessante Geschenkmöglichkeiten angeboten, war ihre Meinung. Angetan waren viele Besucher auch vom Verkaufsstand des katholischen St.-Anna-Kindergartens, an dem es wunderschöne selbstgebastelte Weihnachtartikel gab.

Selbst die freiwillige Feuerwehr nahm die Möglichkeit wahr, sich mit einem Infostand zu präsentieren.