Handball
Gelingt erster Auswärtspunkt?
TVM-Abwehrchef Nils Wendel ist heiß aufs Derby und will die Durststrecke durch konsequente Abwehr beenden.
TVM-Abwehrchef Nils Wendel ist heiß aufs Derby und will die Durststrecke durch konsequente Abwehr beenden.
Gunther Czepera
Michelau

Nach der verpassten Sensation am vergangenen Wochenende treffen die Bezirksliga-Handballer des TV Michelau nun am Sonntag (16 Uhr, Frankenlandhalle Ebersdorf) im Lokalderby auf die zweite Mannschaft der Spielgemeinschaft Ebersdorf-Weidhausen. Das Hinspiel endete zwar mit einem 34:21-Sieg deutlich für die Korbmacher, dennoch verspricht das Duell nicht nur wegen der jahrelangen sportlichen Rivalität beider Vereine Spannung.

Bezirksliga, Männer

HSG Weidhs.-Ebersdf. –

TV Michelau

Im Duell der Tabellennachbarn (TVM 6. / HSG 5.) treffen zwei Teams aufeinander, die eine gute Hinrunde hinlegten, aber in den vergangenen Wochen einige Punkte liegen ließen und so den Anschluss an die obere Tabellenregion verloren.

TVM-Kreisläufer Nils Wendel blickt realistisch auf die Situation: „Klar fühlt es sich mies an, wenn man in der Rückrunde noch keinen Punkt geholt hat. Vor allem weil wir keine schlechten Spiele abgeliefert haben. Bei der knappen Niederlage gegen den Tabellenführer haben wir eine überragende Leistung gezeigt. Daran müssen wir anknüpfen und mit derselben Hingabe in die nächsten Spiele gehen, um im Saisonendspurt noch möglichst viele Punkte einzufahren.“ Trainer Simon Herrmann fordert eine stabile Abwehr seiner Mannschaft und vorne eine bessere Chancenausnutzung. Nur so kann Michelau seine ersten Auswärtspunkte ergattern. geli