Integration
Minigolf gegen Langeweile
Viel Spaß hatten die Mädchen und Jungen aus der Gemeinschaftsunterkunft beim Minigolfen.
Viel Spaß hatten die Mädchen und Jungen aus der Gemeinschaftsunterkunft beim Minigolfen.
Foto: Angelika Geyer
Lichtenfels – Sechseinhalb Wochen Ferien können bei schlechtem Wetter schon einmal lang werden. Damit keine Langeweile aufkommt, haben sich die Integrationslotsin d...

Sechseinhalb Wochen Ferien können bei schlechtem Wetter schon einmal lang werden. Damit keine Langeweile aufkommt, haben sich die Integrationslotsin des Landkreises, Karin Pfeiffer, und ein Team vom Helferkreis des Café „Dialogs“ der evangelischen Kirchengemeinde Burgkunstadt für die Flüchtlingskinder aus der Gemeinschaftsunterkunft Weismain etwas Besonderes einfallen lassen: Sie organisierten für die Mädchen und Jungen einen kostenfreien Ausflug ins Minigolf-Center nach Burgkunstadt.

„Unser Ziel ist vor allem, dass die Kinder für ein paar Stunden eine leichte und fröhliche Zeit verbringen“, wünschte sich Angelika Geyer vom Helferkreis. Das Helferteam konnte zu dem Ausflug eine muntere Schar von Kindern aus Syrien, Äthiopien, Weißrussland, Irak und Albanien begrüßen. Gemeinsam mit den Betreuern wanderten sie nach Burgkunstadt. Unterstützt wurde Angelika Geyer zum einen von Ali Ahmed Mohamed, der vor einiger Zeit selbst aus Eritrea als Asylbewerber in den Landkreis gekommen war und jetzt als ehrenamtlicher Helfer im Café „Dialog“ und als Laiendolmetscher tätig ist. Dank seiner arabischen Sprachkenntnisse war die Kommunikation erheblich einfacher. Die zweite große Stütze war Benedikt Geiger, Burgkunstadter Gymnasiast und Teilnehmer des P-Seminars „Dialog mit anderen Kulturen“.

Im Minigolf-Center wurde die muntere Gruppe herzlich empfangen. Nach einem für die Kinder ereignisreichen Tag brachte der ehrenamtliche Helfer Azad Schekho, ein aus Syrien stammender ehemaliger Asylbewerber, die müden, aber glücklichen Kinder mit dem Kleinbus der evangelischen Kirchengemeinde zurück in die Gemeinschaftsunterkunft nach Weismain.

„Es war so ein schöner Tag“, schwärmte die 15-jährige Truska aus dem Irak. Integrationslotsin Karin Pfeiffer dankte dem gesamten Helferteam für diese gelungene und beispielhafte Aktion, die den Flüchtlingskindern sehr viel Freude bereitet hat. Für die ehrenamtlichen Helfer waren die strahlenden Kinderaugen ein Dankeschön.

Wer sich zukünftig ehrenamtlich bei der Integration von Geflüchteten engagieren möchte, sei es in der Gemeinschaftsunterkunft Weismain oder im Helferteam im Café „Dialog“, kann sich an die Integrationslotsin des Landkreises Lichtenfels, Karin Pfeiffer (Telefon 09571/18-4319), oder an Angelika Geyer von der evangelischen Kirchengemeinde Burgkunstadt (Telefonnummer 0171/3435617) wenden. red