Königsproklamation
Neue Majestäten gekürt
Mit einem bunten Blumenstrauß und der neuen Königsscheibe präsentieren sich die neuen Majestäten: Schützenkönigin Laura Ruppenstein und Schützenkönig Matthias Möhrlein. Ihnen zur Seite stehen (von links hinten) die Zweite Ritterdame Anna-Maria Krappmann mit Zweitem Ritter Roland Leicht jun. sowie Erster Ritter Clemens Schmid und Erste Ritterdame Theresia Ruppenstein.
Mit einem bunten Blumenstrauß und der neuen Königsscheibe präsentieren sich die neuen Majestäten: Schützenkönigin Laura Ruppenstein und Schützenkönig Matthias Möhrlein. Ihnen zur Seite stehen (von links hinten) die Zweite Ritterdame Anna-Maria Krappmann mit Zweitem Ritter Roland Leicht jun. sowie Erster Ritter Clemens Schmid und Erste Ritterdame Theresia Ruppenstein.
Foto: Monika Schütz
End – Es war schnell still geworden, als Bernd Riedel nach der Königsproklamation und den Neuwahlen das Wort ergriff. Der Ehrenvorsitzende der Soldaten-...

Es war schnell still geworden, als Bernd Riedel nach der Königsproklamation und den Neuwahlen das Wort ergriff. Der Ehrenvorsitzende der Soldaten- und Schützenkameradschaft Schwabthal-Frauendorf freute sich zwar, dass das Vereinsleben gewissermaßen wieder stattfinden könne. Doch er rief auch zum Nachdenken und zum Aufmerksamsein auf: „Es sind zu viele dunkle Wolken am Himmel. Nicht nur der Krieg, auch die Inflation, die langsam von unten auftaucht.“ Nicht zu vergessen sei das Klima, das aktuell ein wenig in den Hintergrund geraten sei. „Ich wünsche für uns, dass sich diese dunklen Wolken wieder verziehen“, so Riedel.

Worte, die man so an einer Jahreshauptversammlung und einer Königsproklamation vielleicht nicht gerade erwartet hätte. Doch der Beifall der Mitglieder und Gäste zeigte die Wichtigkeit dieser Themen. Denn auch Gesellschaftliches steht im Mittelpunkt der Soldaten- und Schützenkameradschaft Schwabthal Frauendorf. Der Verein lädt nicht nur zu Schießtrainigsabenden ein, besucht befreundete Vereine und veranstaltet Schafkopfturniere. Er beteiligt sich mit seiner Fahnenabordnung auch an den Wallfahrten, etwa der Friedenswallfahrt nach Vierzehnheiligen.

Das bestätigte Ehrengast Udo Rudel, der Kreisvorsitzende: Es sei still geworden in den Vereinen während der Corona-Pandemie. Und wörtlich: „Es wird jetzt schwer für die Vorstandschaften, die innere Atmospäre fehlt.“ Dass es bei den Schwabthalern/Frauendorfern weitergeht, freute ihn. Auch Holger Then als Dritter Bürgermeister der Stadt Bad Staffelstein und Stadtrat Tobias Dusold lobten das Engagement des Vereinsvorstandes.

Bei der Jahreshauptversammlung im „Schwarzen Adler“ in End wurde noch vor den Neuwahlen das neue Königshaus inthronisiert. Laura und Matthias heißen die neuen Majestäten, ihre Ritter sind Clemens und Roland, ihre Ritterdamen Theresia und Anna-Maria.

Die nachfolgenden Wahlen gingen ohne Komplikationen über die Bühne. Matthias Mörlein stellte sich nach sieben Jahren Amtszeit nicht mehr für den Posten des ersten Schießwarts zur Verfügung, er wohnt jetzt in der Nähe von Kulmbach. Das Wahlergebnis: Erste Vorsitzende Anna-Maria Krappmann, Zweiter Vorsitzender Clemens Schmid, Schriftführerin Elke Ruppenstein, zweiter Schießwart Norbert Lurtz, Kassier Norbert Lurtz, alle wie bisher. Neu: Erster Schießwart Clemens Schmid (bisher Matthias Mörlein). Fahnenabordnung: Anton Gründel, Clemens Schmid, Ludwig Hetzel, Markus Ruppenstein und Ferdinand Jung. Kassenprüfer: Andreas Ruppenstein und Peter Senger. Beisitzer: Theresia Ruppenstein, Beatrix Ruppenstein und Laura Ruppenstein.

Königshaus: Schützenkönig Matthias Möhrlein (264-Teiler), 1. Ritter Clemens Schmid (370-T.), 2. Ritter Roland Leicht junior (408-T.). Schützenkönigin Laura Ruppenstein (708-T.), 1. Ritterdame Theresia Ruppenstein (859-T.), 2. Ritterin Anna-Maria Krappmann (884-T.).

Monika Schütz