Freizeit
Wanderwegewarte für den Landkreis gesucht
Es gibt viele Wanderwege im Raum Lichtenfels; sie müssen betreut werden.
Es gibt viele Wanderwege im Raum Lichtenfels; sie müssen betreut werden.
Foto: p
Lichtenfels – Vom Kelbachtal bis zum Lauterbachtal und in den Banzgau – das Wanderleitsystem des Landkreises Lichtenfels verbindet Ortschaften mit Natur, den Jura m...

Vom Kelbachtal bis zum Lauterbachtal und in den Banzgau – das Wanderleitsystem des Landkreises Lichtenfels verbindet Ortschaften mit Natur, den Jura mit dem Maintal und gibt Orientierung auf Waldwegen und in freier Flur. Fast 1000 Kilometer Wanderwege wurden mit Wegezeichen markiert. Zusätzliche Tafeln informieren die Wanderer über nahe und ferne Ziele: Doch es braucht auch Leute, die sich darum kümmern, und deshalb werden derzeit Wanderwegewarte gesucht, wie das Landratsamt in Lichtenfels mitteilte.

Um die Qualität der Wanderwege weiterhin aufrechtzuerhalten, bedarf es vor allem in der Wandersaison immer wieder Überprüfung, Anpassung und Neumarkierung. Mit regelmäßigen Begehungen der Wanderwege im Landkreis sorgen ehrenamtliche Wanderwegewarte dafür, dass die Wege für den Wanderer von ausgezeichneter Qualität sind und bleiben. Unterstützung erhalten sie vom Rennsteigverein, von den kommunalen Bauhöfen sowie vom Landratsamt.

„Die Arbeit draußen macht Spaß, die Arbeits- und Zeiteinteilung ist frei und man freut sich, wenn sich die Wanderer auf den Wegen zurechtfinden“, macht Peter Tremel vom Rennsteigverein deutlich.

Da in einigen Wegebereichen immer wieder kleinere Nachbesserungen notwendig sind und vereinzelte Wanderwege über keine Betreuung verfügen, sucht das Landratsamt Interessierte, die sich der Aufgabe des Wanderwegewarts widmen möchten. Die Freude an der Natur, die Lust darauf, draußen zu sein, sowie das Interesse, Verantwortung für einen Wanderweg zu übernehmen, stehen hierbei im Vordergrund.

Interessenten werden intensiv eingearbeitet und geschult. Es werden derzeit vor allem für die Gebiete Ebensfeld und Bad Staffelstein Wegewarte gesucht. Gerne können Wegewarte unverbindlich zu einer Wegbegehung begleitet werden. Interessenten sind willkommen und werden gebeten, sich unter Telefonnummer 09571/18828 oder per E-Mail an info@obermain-jura.de zu melden. red