Besinnlichkeit
Weihnachtsmarkt und Sternenzauber
Für das kommende Wochenende ist Schnee vorhergesagt. Vielleicht wird der Schwürbitzer Weihnachtsmarkt also genauso idyllisch wie im Jahr 2019.
Für das kommende Wochenende ist Schnee vorhergesagt. Vielleicht wird der Schwürbitzer Weihnachtsmarkt also genauso idyllisch wie im Jahr 2019.
Horst Habermann
Schwürbitz

Die Schwürbitzer Vereinsgemeinschaft hält am Sonntag, 11. Dezember, ihren 27. Weihnachtsmarkt ab. Die Schwürbitzer Ortsvereine und Institutionen feiern mit einmaligem Flair am historischen Dorfbrunnenplatz. Dabei wird der schmucke Schwürbitzer Ortskern mit seinen Fachwerkhäusern in eine kleine Budenstadt verwandelt. Im Mittelpunkt stehen vor allem die vielen Lied- und Musikvorträge der verschiedenen Gruppierungen. Die Dorfkrippe ist samt Weihnachtsbaum am Dorfbrunnenplatz festlich erleuchtet.

Musik und Adventszauber

Der Sonntag gehört ganz der für die Adventszeit üblichen, besinnlichen Weihnachtsmusik und dem Markttreiben an den verschiedenen Ständen der einzelnen Vereine.

Feierliche Eröffnung ist um 11.15 Uhr. Der Männergesangverein Cäcilia 1856 stimmt gleichzeitig mit weihnachtlichen Weisen auf den Weihnachtsmarkt ein. Um 13.30 Uhr sorgt die Blaskapelle Schwürbitz für Weihnachtsstimmung. Um 14.15 Uhr singen die Kinder des Kindergartens St. Josef. Um 15 Uhr leitet der Weihnachtsengel den Besuch des Heiligen Nikolaus auf dem Weihnachtsmarkt ein. Anschließend singen und spielen um 15.45 Uhr der Kinderchor und die Instrumentalgruppe der „Grundschule an der Göritze“. Gegen 17.30 Uhr klingt der Markt aus.

Verkauf von Christbäumen

Bereits am Samstag, 10. Dezember, findet zudem der zweite „Sternenzauber“ im Innenhof des Biergartens „Zum Stern“ mit Weihnachtsmarkt und Christbaumverkauf statt. Der Christbaumverkauf beginnt um 14 Uhr und der Weihnachtsmarkt öffnet um 16 Uhr. hh