Jupps Gartentipp
Ein Naschbeet im eigenen Garten lohnt sich
Bei den Himbeeren haben sich die herbsttragenden Sorten mit einer ausgedehnten Reifezeit durchgesetzt. Für den Hausgarten geeignet sich besonders die Sorten Autumn Bliss, Polka und Himbo Top.
Bei den Himbeeren haben sich die herbsttragenden Sorten mit einer ausgedehnten Reifezeit durchgesetzt. Für den Hausgarten geeignet sich besonders die Sorten Autumn Bliss, Polka und Himbo Top.
Foto: Thomas Neder/Archiv
Lichtenfels – Obst aus dem eigenen Garten ist gar nicht so schwer zu verwirklichen. Für Kinder ist ein Naschbeerbeet ein köstliches Erlebnis.

Reine Ziergärten sind nicht nur für Kinder total langweilig. Sie bieten nur einen geringen Erlebniswert, und vor Allem: Nichts zum Ernten. In früheren Haus- und Bauerngärten war das ganz anders. Beerenstrauch statt Ziergehölz Der Anfang zu einem fruchtenden Garten ist schon damit getan, wenn für ein Ziergehölz ein Beerenstrauch gepflanzt wird. Es sollte wieder selbstverständlich sein, dass Sträucher von Johannis- und Stachelbeeren, Brom- und Himbeeren im Garten wachsen dürfen. Sie machen auch nicht mehr Arbeit als Ziergewächse.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren