Jupps Gartentipps
Zusatztipps für die goldene Jahreszeit
Schwarze Apfelbeere
Die schwarze Apfelbeere (Aronia melanocarpa)
Foto: Steidi - stock.adobe.com
Bamberg – Egal ob schwarze Apfelbeere oder Zitronenbaum - Garten-Experte Jupp Schröder gibt kleine Herbst-Tipps, die es in sich haben.

Tipp 1: Superfood aus dem heimischen Garten

Die schwarze Apfelbeere gilt als Superfrucht mit dem höchsten gesundheitlichen Wert. Sie ist ein robuster Kleinstrauch und passt in jeden Garten. Neben dem hochgradigen gesundheitlichen Wert ist die Apfelbeere auch eine besondere Zierde. Sie hat weiße Blütendolden, eine schöne Herbstfärbung und einen dekorativen Fruchtschmuck. Die sehr vitaminreichen erbsengroßen Miniäpfel kann man mit anderen Früchten zu Marmelade, Gelee und Spirituosen verarbeiten. In kleinen Mengen sind sie auch roh zu genießen. Gute Fruchtsorten sind Aron, Hugin, Rubina, Viking und Nero.

Tipp 2: Wohin mit meinem Zitronenbaum?

Zitronenbäume wollen einen kühlen (etwa 16 Grad) und hellen Standort im Winter. Stark beheizte Wohnzimmer sind ihnen zu warm. Bei Zitronenbäumen sollte der Boden, auf dem der Topf steht, nicht zu kalt (unter 10 Grad plus) sein. Dies ist die häufigste Ursache, warum die Pflanzen im Winter viele Blätter abwerfen. Eine isolierende Unterlage wie z.B. aus Kork kann Abhilfe schaffen.