Tiere
Eissturmvogel ist «Seevogel des Jahres 2022»
Eissturmvogel
Der Eissturmvogel wurde zum «Seevogel des Jahres 2022» gekürt.
Foto: Thorsten Runge/Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur/dpa
Ahrensburg – Die Zahl der Eissturmvögel nimmt seit Jahrzehnten drastisch ab. Die Vogelart könnte in Deutschland bald aussterben.

Der Eissturmvogel ist zum «Seevogel des Jahres 2022» gekürt worden.

Durch zu viel Plastikmüll im Meer, die Fischerei mit Langleinen und Stellnetzen sowie ein verringertes Nahrungsangebot aufgrund des Klimawandels nehme die Zahl der Tiere seit Jahrzehnten drastisch ab, teilte der Verein Jordsand zum Schutz der Seevögel und der Natur am Freitag mit. Da die Art nur ein Ei pro Jahr lege, werde sie in Deutschland wahrscheinlich aussterben.

Nur länderübergreifende Umweltschutzmaßnahmen können das demnach noch verhindern. Dem Verein zufolge gibt es hierzulande nur noch 25 Eissturmvogel-Brutpaare auf der Hochseeinsel Helgoland. Die Naturschützer ernennen jährlich einen besonderen Seevogel, um auf die Gefährdung der Tiere hinzuweisen.

© dpa-infocom, dpa:211203-99-246238/3