Crime-Serie
Tödliche Verwandtschaft: Die Witwe in der Grube
Zeitgenössische Darstellung der Hinrichtung  Christine Hilperts in Ansbach 1851.
Zeitgenössische Darstellung der Hinrichtung Christine Hilperts in Ansbach 1851.
Foto: Germanisches Nationalmuseum Nürnberg
Böses Franken
Nürnberg – Die Tat: Mord an einer reichen Witwe. Das Vorbild: eine Raubmörderin, die im Gefängnis in Kettenhaft lag. Das Motiv: eine Heirat.

Plötzlich war sie weg. In der kleinen Nürnberger Gasse „Am Sand“, nahe der Insel Schütt gelegen, fiel den Menschen am Freitag, 30. November 1849 auf, dass die 53-jährige  Margarethe Berringer, die Witwe des Leihhauskassiers, plötzlich verschwunden war. Dem Bäckerjungen wurde nicht geöffnet, dem Milchmädchen nicht, und am Zaun steckte noch die Zeitung vom Vortag.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Plötzlich war sie weg. In der kleinen Nürnberger Gasse „Am Sand“, nahe der Insel Schütt gelegen, fiel den Menschen am Freitag, 30. November 1849 auf, dass die 53-jährige  Margarethe Berringer, die Witwe des Leihhauskassiers, plötzlich verschwunden war.