Zuletzt aktualisiert: 26.09.2021, 21:41 Uhr
So lief die Wahl in Kulmbach

Aktuelle Meldungen aus dem Wahlkreis Kulmbach 240

Ticker Wahlkreis Kulmbach 240
26.09.2021, 21:36:03 Uhr

Wir sagen "Gute Nacht!"

So ein Wahlabend ist nicht nur für die Helfer in den Rathäusern lang. Auch für uns in der Redaktion ist es ein besonderer Dienst. Wir arbeiten mit Hochdruck gegen die Uhr - schließlich wollen wir unseren Lesern am nächsten Morgen in der Zeitung alle Ergebnisse präsentieren, dazu Fotos, Stimmungsberichte, Analysen, Kommentare. Zu den liebgewonnenen Traditionen an solchen Abend gehört es, dass uns der Verlag Pizza spendiert. Meistens ist die kalt, wenn der Abend vorbei ist - aber gut tut so ein bisschen Nervennahrung trotzdem. Wir werkeln hier jetzt noch ein bisschen an der Zeitung für morgen. Aus dem Ticker verabschieden wir uns. Danke, dass Ihr uns hier gefolgt seid. Ihr könnt übrigens noch ein paar Tage lang alle Beiträge nachlesen. Wir wünschen Euch einen schönen Abend. Kommt gut in die neue Woche!
26.09.2021, 21:32:06 Uhr

Ein ereignisreicher Abend

Ein langer Abend geht seinem (vorläufigen) Ende entgegen. Fast alle Stimmen sind ausgezählt. Auch wenn einige noch fehlen, ist das Ergebnis doch klar: Emmi Zeulner von der CSU wird - nunmehr zum dritten Mal - in der nächsten Legislaturperiode den Wahlkreis 240 im Bundestag vertreten. Die Entscheidung der Wähler war eindeutig, das Ergebnis freilich nicht ganz so spektakulär wie vor vier Jahren. Was sich geändert hat: Die 34-jährige Lichtenfelserin könnte sich künftig in der Rolle der Oppositionspolitikerin wiederfinden, denn bundesweit lief es für ihre Partei nicht annähernd so gut wie für sie persönlich. Auch wenn es für die anderen Kandidaten im Wahlkreis nicht für einen Einzug in den Bundestag reichen wird - entweder, weil ihre Partei gar nicht dort vertreten sein wird, oder weil sie zu weit hinten auf der Landesliste stehen - , wollen wir ihnen an dieser Stelle doch einmal für ihre Bereitschaft danken, sich politisch für ihre Region stark zu machen.
26.09.2021, 21:16:42 Uhr

FDP ist zufrieden

Wahlparty der FDP im „La Dolce Vita“ am Kulmbacher Marktplatz. Direktkandidat Claus Ehrhardt hat seine persönliche Zielvorgabe, ein zweistelliges Ergebnis, verfehlt, ist aber mit dem Abschneiden der Partei insgesamt zufrieden. „Wir sind etwa gleichauf mit den Grünen und haben die Freien Wähler hinter uns gelassen, das ist ein gutes Ergebnis.“
26.09.2021, 21:16:06 Uhr

Kreis Lichtenfels ist ausgezählt

Die Bundestagswahl im Landkreis ist gelaufen. 20:58 Uhr kam das letzte Ergebnis aus Ebensfeld.

Hier die Zahlen:

Emmi Zeulner, CSU 52,1

Simon Moritz, SPD 14,2

Theo Taubmann, AfD 10,6

Claus Erhardt, FDP 4,1

Marin Pfeifer, Grüne 6,6

Jochen Bergmann, FW 6,8

 

Zweitstimmen 

CSU 36,7

SPD 19,8

AfD 11,5

FDP 8,2

Grüne 8,3

FW 7,7

26.09.2021, 21:11:20 Uhr

"Noch mehr Aufbauarbeit"

Im Saal des Neudrossenfelder „Bräuwercks“ verfolgen die Freien Wähler die Wahlergebnisse über einen Beamer. Von ihrem erklärten Ziel, im Bund die 5-Prozent-Hürde zu nehmen, ist die Partei nach den ersten Hochrechnungen deutlich entfernt. Auch das Direktmandat für den Wahlkreis wird Jochen Bergmann nicht holen, das ist allen Anwesenden klar. „Ich denke, wir müssen in den anderen Regionen Deutschlands noch mehr Aufbauarbeit leisten“, erklärt Bergmann. Natürlich sei er enttäuscht, jetzt nicht in den Bundestag einzuziehen, denn Chancen hätte er durch seinen guten Listenplatz durchaus gehabt. „Es ist jedoch kein Weltuntergang, und das Ergebnis wird mich nicht davon abhalten, meine politische Laufbahn weiter zu verfolgen.“ Der stellvertretende Landrat Dieter Schaar, MdL Rainer Ludwig und MdB-Kandidat Jochen Bergmann verfolgen die Wahlergebnisse. (Foto: Uschi Prawitz)
26.09.2021, 20:53:03 Uhr

SPD sucht nach den Gründen

Bundesweit ein Erfolg, im Wahlkreis 240 eine Niederlage: Für die SPD ist es bei uns nicht so toll gelaufen. Noch bevor die Auszählung beendet war, analysierten SPD-Direktkandidat Simon Moritz (rechts) und Stadtsteinachs Bürgermeister Roland Wolfrum die Ergebnisse für den Wahlkreis 240. (Foto: Jochen Nützel)
26.09.2021, 20:26:12 Uhr

Emmi Zeulner gewinnt wieder

In Kulmbach gehen die Uhren anders... Auf den Wahlkreis 240, der den Landkreis Kulmbach und Teile der Landkreise Bamberg und Lichtenfels umfasst, trifft das zumindest in Sachen Bundestagswahl zu. Während bundesweit die Union eine Schlappe einstecken und erhebliche Verluste hinnehmen musste, geht Emmi Zeulner von der CSU in ihrem Heimat Wahlkreis als unangefochtene Siegerin aus der Wahl hervor: 47,44 Prozent der Erststimmen entfallen nach der Auszählung von 364 von 393 Stimmbezirken auf die Lichtenfelserin. Das ist zwar weniger als vor vier Jahren (55,44 Prozent), aber ihre Mitbewerber konnten Zeulner auch bei dieser Wahl nicht gefährlich werden. Simon Moritz (SPD) blieb chancenlos, brachte es auf gerade einmal 16,57 Prozent. Auch bei den Zweitstimmen wählten die Menschen im Wahlkreis 240 entgegen dem Trend: 35,77 Prozent für die CSU (2017: 43,40 Prozent), 20,13 für die SPD (2017: 17,68). Auf Rang 3 folgt die AfD (10,60 Prozent Erststimmen, 11,59 Prozent Zweitstimmen). Die Grünen dürften sich im Wahlkreis 240 mehr erwartet haben, rangieren mit 7,43 Prozent der Erst- und 8,79 Prozent der Zweitstimmen auf Rang 4 knapp vor der FDP. Aber immerhin: Bei der Wahl 2017 liefen sie bei den Erststimmen nur unter "ferner liefen" und schnitten bei den Zweitstimmen mit 5,95 Prozent deutlich schlechter ab als in diesem Jahr. Der Großteil der Stimmbezirke ist ausgezählt. Aber es fehlen vor allem noch die Stimmen der Briefwähler. Ob das Ergebnis so bleibt?
26.09.2021, 20:23:45 Uhr

Nur noch vier Wahllokale fehlen im Kreis Lichtenfels

Es ist fast geschafft. 133 der 137 Wahllokale sind ausgezählt. Was sich nicht mehr ändern wird:
Anders als im Bund wird die AfD dritte Kraft im Landkreis sein, vor FDP und Grünen.  Die Hochrechnungen auf Bundesebene sehen die AfD dagegen auf dem 5. Rang hinter FDP und Grünen. 

26.09.2021, 20:09:51 Uhr

Die Wahlhelfer haben sich ein Dankeschön verdient

In den Rathäusern der Region wird immer noch auf Hochtouren gearbeitet. Für uns ein Anlass, all jenen Menschen zu danken, die dafür sorgen, dass Wahlen wie diese reibungslos ablaufen und wir nach Schließung der Wahllokale nicht lange warten müssen, bis wir die ersten Ergebnisse bekommen. Danke – an alle Helfer in den Wahllokalen, an alle Auszähler und an alle anderen, die heute im Einsatz waren!
26.09.2021, 20:08:25 Uhr

Bürgermeisterwahl Bad Staffelstein zieht sich

Die Optimisten hatten nicht Recht. Es ist nach 20 Uhr und ein Wahlergebnis ist noch nicht abzusehen.  Nach zehn ausgezählten Wahllokalen lautet die Reihenfolge:

Hans Josef Stich 48,7

Mario Schönwald 39,0

Sandra Nossek 12,3