Das Schlachthofgelände ist eine der wenigen noch möglichen innerstädtischen Entwicklungsflächen Bambergs. Die Grünen im Stadtrat verlangen eine Machbarkeitsstudie zur künftigen Nutzung und die Offenlegung aller Zahlen.
Stadtentwicklung
Quo vadis, Bamberger Schlachthof?
Massenschlachtung, Defizite und sinkender Fleischkonsum wecken Zweifel an der Zukunft des Betriebs.Wäre ein neues urbanes Quartier sinnvoller?
Theresa Einbecker (vorne rechts) und der Rest der „Smyths Toys“-Belegschaft müssen sich einen neuen Job suchen.
Belegschaft entsetzt
Smyths Toys im Laubanger seit 30. September dicht
Während die Arbeiten für das "LEZ 14" voranschreiten, wurde der Vertrag mit dem letzten Alt-Mieter nicht verlängert. Die Belegschaft trifft dies völlig unvorbereitet.
Der Gasspeicher der Stadtwerke (kugelförmig) würde je nach Temperatur nur einige Stunden reichen, sagt Geschäftsführer Michael Fiedeldey.
Energiekrise
Bamberg wappnet sich für Katastrophe
Was, wenn das Gas nicht über den Winter reicht? Im Energie-Krisenstab beschäftigt sich die Stadt mit Szenarien, die lange undenkbar waren.
Zurück zur Natur? Das E-Bike hat den Fahrradmarkt aufgerollt, doch die größtmögliche Freiheit bietet auch heute noch das Fahrrad ohne Motor.
Mobilität
Mit dem Bio-Bike gegen den Strom
Fahrräder mit Motor haben die nicht elektrifizierte Konkurrenz in der Käufergunst fast abgehängt. Doch die Energiekrise macht das Umsatteln wieder sexy.
Stresstest: Wer derzeit an der Anschlussstelle Bamberg Ost auf die Autobahn in Richtung Suhl fahren will, braucht starke Nerven.
Immer wieder Unfälle
Bamberg: Gefahrenstelle Autobahnauffahrt
Zwei Anschlussstellen zur A73 werden wegen einer Baustelle mit Stoppschildern geregelt. Das führt zu langen Rückstaus – und zu riskanten Fahrmanövern.
Zugpendler auf dem Abstellgleis: Wie die Bundesregierung die Mobilitätswende vermasselt. Eine Glosse. Unser Foto zeigt einen Zug am Bahnhof Bamberg.
Pendlerfrust
9-Euro-Ticket adé: Zugpendler auf dem Abstellgleis
Das 9-Euro-Ticket: Geschichte. Der Schwung der Aktion: in den Sand gesetzt. Zugpendler: alleine gelassen. Die Regierung: zynisch. Eine Glosse.