Premiere am ETA
Das Bamberger Theater bringt Chaos in die Ordnung
Tot oder nicht tot? „Die Kunst der Komödie“ bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen Spiel und Wirklichkeit.
Tot oder nicht tot? „Die Kunst der Komödie“ bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen Spiel und Wirklichkeit.
Foto: Martin Kaufhold
Bamberg – Was ist Theater und was ist das wirkliche Leben? Dieser Frage nähert sich das Bamberger ETA-Hoffmann-Theater in “Die Kunst der Komödie“.

Vernachlässigt fühlten sich die deutschen Theater, übervorteilt und in ihrer wahren Größe nicht erkannt. Während in den Stadien, nur so als Beispiel, der Fußball längst wieder rollte, blieben die Theater noch pandemisches Sperrgebiet. Derart verunsichert waren darüber manche Theatermacher, dass sie sich mit dem Prädikat „systemrelevant“ ihrer Bedeutung geschwind selbst versichterten.

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter