Tuning
Pickup in Bamberg aus dem Verkehr gezogen
Die Beamten der Polizei zogen den getunten Pickup sofort aus dem Verkehr.
Die Beamten der Polizei zogen den getunten Pickup sofort aus dem Verkehr.
Carsten Rehder, dpa
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Bamberg – Wegen unzulässiger Umbauten und diverser Mängel musste ein 60-Jähriger sein getuntes Fahrzeug stehen lassen.

Tuningspezialisten der Verkehrspolizei haben bei der Kontrolle eines Mazda Pickups am Donnerstagnachmittag im Bamberger Nordosten nicht schlecht gestaunt. Das Fahrzeug fiel durch zahlreiche unzulässige Umbauten auf, wies aber auch andere Mängel auf.

Der Prüfstelle vorgeführt

So waren zum Beispiel veränderte und zusätzliche Lichter verbaut, wie auch ein selbst entworfener Seitenschweller mit unzulässigen Maßen und Kanten. Die Weiterfahrt musste unterbunden werden. Der Pickup wurde umgehend einer Prüfstelle vorgeführt.

Dort wurden noch erhebliche Mängel, wie gebrochene Blattfedern, verrostete Bremsscheiben und -leitungen und Ölverlust beim Motor festgestellt. Den 60-jährigen Fahrer erwartet neben den Kosten für das Gutachten auch ein Bußgeldverfahren.

Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: