Gericht
Der Täter will in die Geschlossene
Ein gewalttätiger Obdachloser wurde vom Gericht in die Psychiatrie eingewiesen.
Ein gewalttätiger Obdachloser wurde vom Gericht in die Psychiatrie eingewiesen.
Foto: Jonathan Stutz/adobestock.com
Bamberg – Ein äußerst gewalttätiger Obdachlose kommt in den Gewahrsam einer psychiatrischen Einrichtung.

Er hat sich nicht unter Kontrolle. Wenn sein Gegenüber Glück hat, wird er nur beleidigt und bedroht. Wenn er Pech hat, landet er danach im Krankenhaus. Nun hat das Landgericht Bamberg einen 34-jährigen Obdachlosen mit schweren psychischen Problemen zum Schutz der Allgemeinheit aus dem Verkehr gezogen. Zuletzt hatte er immer schwerere Straftaten begangen. Paul ist am Ende. Seit er in seiner Jugend körperlich misshandelt und sexuell missbraucht worden ist, geht es mit ihm ständig bergab. Um den Schmerz zu betäuben, greift er schon als Teenager zu Drogen aller Art.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Mit Zeitungsabo neu registrieren