Zu schnell gefahren
Familientragödie bei Unfall: 27-Jähriger ...
Ein 27-Jähriger hat den Tod seines Vaters zu verantworten und ist selbst  schwer traumatisiert.
Ein 27-Jähriger hat den Tod seines Vaters zu verantworten und ist selbst schwer traumatisiert.
Foto: Symbolbild: guas, adobe stock
Bamberg – Als sich das Auto eines 27-Jährigen wegen zu hoher Geschwindigkeit überschlägt, stirbt sein Vater auf dem Beifahrersitz. Nun wurde er verurteilt.

Eine Familientragödie größten Ausmaßes spielt sich Ende Juli 2020 auf der Strecke zwischen Köttensdorf und Kremmeldorf im Landkreis Bamberg ab. Bei einem Autounfall tötet ein 27-jähriger Mann seinen Beifahrer. Das Opfer ist ausgerechnet sein Vater. Am Amtsgericht Bamberg musste sich der Fahrer nun wegen fahrlässiger Tötung verantworten.Die Stimmung auf der Geburtstagsfeier ist großartig. Trotzdem trinkt der junge Mann, den wir Michael nennen wollen, nichts. Schließlich ist er Autoverkäufer und braucht seinen Führerschein. Um kurz vor 22 Uhr macht er sich auf den Heimweg.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren