Anonyme Anzeige
Über 3000 Fahrten ohne Führerschein
Der fehlten vielen Fahrern der betroffenen Spedition: ein Führerschein, wie er nach EU-Recht in Deutschland benötigt wird.
Der fehlten vielen Fahrern der betroffenen Spedition: ein Führerschein, wie er nach EU-Recht in Deutschland benötigt wird.
Foto: Andreas Arnold, dpa
Bamberg – Im Auftrag einer Spedition waren Lkw-Fahrer aus Osteuropa mehrere Jahre ohne Fahrerlaubnis unterwegs. Jetzt wurde der Inhaber verurteilt.

Über Jahre hinweg hat eine Spedition aus dem Raum Bamberg Fahrer aus Osteuropa beschäftigt, die über keine in Deutschland gültige Fahrerlaubnis verfügten. Es ging um mehr als 3000 Fälle. Am Ende eines langwierigen Prozesses erhielt der Speditionschef neun Monate Freiheitsstrafe zur Bewährung, zudem muss er 151 000 Euro illegal erwirtschafteten Gewinns zurückzahlen. Anonyme Anzeige Wie so oft ist es eine anonyme Anzeige, die den Stein ins Rollen bringt. Im Januar 2017 erreichen Briefe den Zoll, die Polizei und die Führerscheinstelle in ...

Angebot wählen und weiterlesen
F+ Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Jetzt testen
F+ Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Weiter