14 Tiere angegriffen
Im Blutrausch: Hundeattacke auf Bamberger Schafe
Schäfer Jürgen Beil und Ehefrau Tanja mit einem Tier, das bei der Hunde-Attacke verletzt worden war.
Schäfer Jürgen Beil und Ehefrau Tanja mit einem Tier, das bei der Hunde-Attacke verletzt worden war.
Foto: Ronald Rinklef
Bamberg – Immer wieder gibt es Meldungen über Wölfe, doch auch Hunde greifen Nutztiere an. Was kürzlich in Bamberg passierte, ist längst kein Einzelfall.

Gut 4000 Euro Schaden sind beglichen. Doch damit ist das Thema für Jürgen Beil beileibe nicht vom Tisch. Am 13. Juni hatte ein Hund 14 seiner Schafe erwischt und verletzt. Der schäferhundähnliche Mischling war in die mit einem über einen Meter hohem Elektrozaun gesicherte Herde gesprungen, hatte 500 Tiere gejagt und dabei eben die besagten gebissen.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren