Gericht
"In meinem Kopf war eine andere Welt"
Der Tatort am Troppauplatz nach dem Eintreffen der Polizei
Der Tatort am Troppauplatz nach dem Eintreffen der Polizei
Foto: Merzbach/News5
Bamberg – Dem Angeklagten im Prozess um eine ersuchte Tötung am Troppauplatz droht die langfristige Unterbringung im Bezirksklinikum.

Eine Messerattacke an einem ihm völlig unbekannten Mann Ende August 2020 in einer Bäckerei am Troppauplatz kann einen 60-jährigen Russen aus Bamberg teuer zu stehen kommen. Wenn die 2. Strafkammer am Landgericht Bamberg den psychisch kranken Angreifer für gemeingefährlich hält und glaubt, es drohten weitere schwere Straftaten, dann wird der Beschuldigte für längere Zeit in einer psychiatrischen Einrichtung verschwinden.Keine schweren VerletzungenDer Arbeitstag beginnt für Raimund G. (Name geändert) wie immer. Um kurz nach 6 Uhr steht der 60-jährige Handwerker am Tresen der Bäckerei.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren