Ballermannpartys
Kein Zutritt mehr zur Unteren Brücke
Polizei und Sicherheitsdienst bereiten sich auf die Räumung vor.
Polizei und Sicherheitsdienst bereiten sich auf die Räumung vor.
Foto: Sebastian Schanz
Bamberg – Polizisten und Sicherheitsdienst haben die Untere Brücke abgesperrt. Die Frage wird sein: Wohin wird die Jugend ziehen?

Das ist Timing: Gerade als Michael Krapp vom Bamberger Sicherheitsdienst Protego um 18 Uhr die ersten Absperrgitter aus dem Container an der Unteren Brücke hievt, kotzt ihm ein junger Mann mit gelber Mütze vor die Füße. Der Kroate, 25 Jahre alt, berichtet, einige Biere getrunken zu haben, lobt die Braukunst zweier Bamberger Brauereien, erklärt dann aber: „Dieser Schnaps ist nicht gut!“. Dennoch leert er noch ein kleines Fläschchen, kickt es weg und zündet eine Zigarette an.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren