Strafprozess
Mit Messer und drei Promille
Das Messer war der Tankstellenräuber dank des beherzten Eingreifens der Angestellten wieder schnell los.
Das Messer war der Tankstellenräuber dank des beherzten Eingreifens der Angestellten wieder schnell los.
Foto: animaflora / Adobe Stock
Bamberg – Ein Tankstellenräuber landet auf unbestimmte Zeit in der geschlossenen Abteilung eines Bezirkskrankenhauses.

Einen Tag vor dem Heiligen Abend will ein 39-jähriger Mann eine Tankstelle in Bamberg ausrauben. Doch er hat nicht mit einer resoluten Kassiererin und deren Ehemann gerechnet, die ihm kurzerhand das Messer aus der Hand reißen. Mithilfe einiger Kunden gelingt es sogar, den Täter festzusetzen. Am Landgericht Bamberg erfährt der Kriminelle dann auch noch, dass er eine ungewöhnlich hohe Beute hätte machen können.In den letzten Stunden war die Hölle los. Die Kassierein, nennen wir sie einfach Simone, kam vor lauter Kunden zu gar nichts. Nun ist einen Moment lang Ruhe. Sie eilt auf die Toilette.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren