Bestraft
Rosenkrieg: Nacktfotos ans Jugendamt geschickt
Im Kampf um das Sorgerecht griff ein Mann zu einem abstrusen Mittel, um seine Ex bei den Behörden madig zu machen: Er schickte Nacktfotos von ihr ans Jugendamt und ans Kulmbacher Amtsgericht. Das kam ihm jetzt teuer zu stehen.
Im Kampf um das Sorgerecht griff ein Mann zu einem abstrusen Mittel, um seine Ex bei den Behörden madig zu machen: Er schickte Nacktfotos von ihr ans Jugendamt und ans Kulmbacher Amtsgericht. Das kam ihm jetzt teuer zu stehen.
Foto: Symbolfoto: dmitrimaruta / Adobe Stock
Bamberg – Um seine Ex bei den Behörden madig zu machen, schickte ein Mann aus dem Landkreis Bamberg kompromittierende Aufnahmen an zwei Behörden.

Nacktbilder ans Amtsgericht und ans Jugendamt schicken? Auf diese abstruse Idee kam ein Mann aus dem Landkreis Bamberg, um seine ehemalige Lebensgefährtin bei den Behörden zu diskreditieren. Die Aktion im November und Dezember 2019 entpuppte sich allerdings als Bumerang. Am Amtsgericht Bamberg wurde es für den IT-Spezialisten nun ein teurer Spaß. Sobald eine Beziehung in die Brüche geht, wird mit harten Bandagen gekämpft. Umso mehr, wenn es in einem „Rosenkrieg“ um das Sorgerecht für das gemeinsame Kind und die monatlichen Unterhaltszahlungen geht.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren