Amtsgericht
Schlagfertiger Schwarzfahrer
An die Beförderungsregeln hatte sich der Angeklagte nicht gehalten. Er wurde im Stadtbus erwischt – und handgreiflich gegenüber den Kontrolleuren.
An die Beförderungsregeln hatte sich der Angeklagte nicht gehalten. Er wurde im Stadtbus erwischt – und handgreiflich gegenüber den Kontrolleuren.
Foto: Lukas Schulze/dpa
Bamberg – Ein 28-Jähriger wurde gegenüber Fahrscheinkontrolleuren handgreiflich – jetzt bekommt er die Quittung dafür.

Hätte er die zwei Euro für den Busfahrschein gezahlt, einem 28-jährigen Mann aus NRW wäre der Prozess am Amtsgericht Bamberg erspart geblieben. Denn nach dem Erwischtwerden wurde der Schwarzfahrer handgreiflich. Nun bekam er vom Schöffengericht die Quittung dafür: zehn Monate Freiheitsstrafe zur Bewährung und 1750 Euro Schmerzensgeld an den geschlagenen Fahrkarten-Kontrolleur.Für Brian und seinen Kollegen ist es ein normaler Arbeitstag. Die beiden Männer überprüfen im Namen der Stadtwerke Bamberg die Fahrscheine. An jenem Vormittag im August steigen sie an der Haltstelle Schranne in die Linie 901 zu.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € im Monat
F+ Jahresabo
  • 10 Monate zahlen -
    12 Monate lesen
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € im Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren