Stalking-Prozess
"Es waren regelrechte Terroranrufe"
War es Stalking? Von den unzähligen Anrufversuchen des 62-Jährigen fühlte sich das 36-jährige Opfer terrorisiert.
War es Stalking? Von den unzähligen Anrufversuchen des 62-Jährigen fühlte sich das 36-jährige Opfer terrorisiert.
Foto: Symbolfoto: Uli Deck/dpa
Bamberg – Ein 62-jähriger Bamberger kommt mit einer Geldauflage davon. Er hatte die Tochter seiner verstorbenen Lebensgefährtin immer wieder angerufen.

Ein kurioser Fall von Stalking beschäftigte das Amtsgericht Bamberg. Ein 62-jähriger Hilfsarbeiter aus Bamberg soll die Tochter seiner verstorbenen Lebensgefährtin monatelang telefonisch belästigt haben. Strafrichter Florian Kratzer stellte das Verfahren wegen Nachstellung schließlich gegen eine Geldauflage von 400 Euro zugunsten des Kinderschutzbundes Bamberg ein.

Weiterlesen mit
Kostenlos testen
  • exklusiv
  • regional
  • hintergründig
1 Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich

Ein kurioser Fall von Stalking beschäftigte das Amtsgericht Bamberg. Ein 62-jähriger Hilfsarbeiter aus Bamberg soll die Tochter seiner verstorbenen Lebensgefährtin monatelang telefonisch belästigt haben.